Von Lissabon nach Sintra: Wie man dorthin kommt + Sehenswürdigkeiten in Sintra & Tipps

Wenn du noch auf der Suche nach einem schönen Tagesausflug von Lissabon bist, solltest du Sintra besuchen. Diese Stadt, die etwa eine Dreiviertelstunde von der portugiesischen Hauptstadt entfernt liegt, scheint einem Märchen entsprungen zu sein. Märchenschlösser, befestigte Burgen oder dekadente Paläste. Dieser Ort stellt Disneyland in den Schatten!

Palast von pena checkoutsam portugal sintra

Eine Stadt voller Märchenschlösser

Ich hätte niemals gedacht, dass es einen Ort gibt, der den “Kinder- und Hausmärchen” der Gebrüder so sehr ähnelt.

Dutzende von merkwürdigen Palästen und Burgen, die von machthungrigen und steinreichen Monarchen erbaut wurden, stehen hier inmitten eines riesigen Waldes, den man am besten als Zauberwald umschreiben kann.

Das Einzige, was hier fehlt, sind ein paar Fabelwesen oder Märchenfiguren, denn sonst würde man direkt glauben, in einer Märchenwelt gelandet zu sein.

Der perfekte Tagesausflug ab Lissabon? Das ist definitiv ein Besuch der Schlösser von Sintra. Lass dich von der Fülle der portugiesischen Könige verzaubern, atme frische Luft inmitten all des Grüns dieser hügeligen Landschaften und bewundere die eklektische portugiesische Architektur. Ich garantiere dir, dass du einen Besuch in Sintra lange nicht vergessen wirst!

Schloss Sintra

Das berühmteste Schloss von Sintra: der Palast von Pena!

Von Lissabon nach Sintra

Es gibt in Lissabon mehr als genug zu tun und zu sehen, um ein paar Tage zu füllen, aber wenn man wirklich eine einzigartige Sehenswürdigkeit besuchen möchte, dann empfehle ich, (mindestens) einen Tag nach Sintra zu reisen.

Von Lissabon aus gibt es mehrere Möglichkeiten, in diese hügelige Märchenstadt zu fahren. Hier erzähle ich etwas über die verschiedenen Optionen:

Mit dem Zug von Lissabon nach Sintra

Ich denke, der einfachste Weg nach Sintra zu gelangen, ist mit dem Zug.

Von Lissabon aus gibt es mehrere Bahnhöfe, die eine direkte Zugverbindung nach Sintra haben.

Insgesamt ist man zwischen fünfundvierzig Minuten und einer Stunde unterwegs, und eigentlich kann man Sintra nicht verpassen, denn die Stadt ist immer die letzte Station.

Vom Bahnhof in Sintra sind es fünf bis zehn Minuten zu Fuß bis ins Stadtzentrum, wo man sofort einige Schlösser bestaunen kann. Entweder direkt vor einem (Nationalpalast von Sintra) oder hoch oben auf dem Bergrücken (Palast von Pena und Castelo dos Mouros).

Wenn du lieber nicht zu Fuß gehst, kannst du auch einfach eine der vielen Transportmöglichkeiten bezahlen, die dich zu einem oder mehreren Schlössern bringen.

Ein Zugticket ab Lissabon kostet 2,75 € für eine einfache Fahrt oder 5 € für die Hin- und Rückfahrt.

Vergiss nicht, deine Fahrkarte zu entwerten, bevor du in den Zug steigst. Dies kann man an den kleinen grünen Stangen auf dem Bahnsteig tun oder kurz bevor man auf die Treppe zum Bahnsteig geht (einfach die Fahrkarte einscannen).

Sintra Lissabon Zug

Es ist ziemlich einfach, mit dem Zug zu fahren und zudem auch die billigste Art, Sintra einen Besuch abzustatten.

Mit einem Tagesausflug von Lissabon nach Sintra

Wenn du schon Stress bekommst, wenn du nur an einen selbst organisierten Tagesausflug denkst, kannst du gegen einen relativ geringen Aufpreis auch alles von einem Reiseveranstalter organisieren lassen.

Es gibt viele Tourismusorganisationen, die solche Tagesausflüge von Lissabon aus anbieten. Prüfe allerdings immer genau, was angeboten wird. Manchmal sind Tickets bereits im Tagesausflug inbegriffen, und manchmal zahlt man nur für den Hin- und Rückweg zwischen Lissabon und Sintra.

Nachstehend findest du einige schöne Touren und Ausflüge:

Mit dem Auto von Lissabon nach Sintra

Wenn du mit deinem eigenen Auto in Lissabon bist, oder einen Mietwagen gebucht hast, kann man Sintra natürlich auch damit ansteuern. Allerdings gibt es in Sintra nicht viele Parkplätze, und im Stadtzentrum gibt es oft Staus.

Natürlich hat man mit seinem eigenen Transportmittel den Vorteil, problemlos überall hinzukommen und auch weiter entfernte Schlösser in Sintra besuchen zu können.

Wegen des Preies muss man auch nicht lange über einen Mietwagen zweifeln, denn bei Sunny Cars kann man in Lissabon ein Auto (für einen Tag) für nur 30 € mieten.

Bei Sunny Cars mietet man automatisch einen Vollkaskoschutz, wodurch man im Falle von Schäden oder Problemen nichts selbst zahlen muss und einem direkt geholfen wird.

Bei AutoEurope ist es sogar noch günstiger (ab 5 € pro Tag!), aber vergiss nicht, eine zusätzliche Versicherung hinzuzubuchen (ab 10 € pro Tag). Ein Unfall passiert schneller, als einem lieb ist. Vor allem in den engen Straßen von Lissabon und Porto!

Sehenswürdigkeiten in Sintra: die schönsten Schlösser

Die Gründe, Sintra zu besuchen, sind natürlich die phänomenalen Schlösser, Festungen und Paläste, die es hier überall gibt.

Sie alle an einem Tag zu besichtigen ist ausgeschlossen. Dafür braucht man mindestens zwei Tage, und selbst dann… Vergiss nicht, dass diese luxuriösen Hütten allesamt auf riesigen Anwesen stehen und inmitten einer hügeligen Landschaft liegen. Oder mit anderen Worten: Nach einem Tag wirst du all das Auf- und Absteigen in deinen Muskeln spüren.

Nationalpalast von Sintra

Inmitten des malerischen Sintra sieht man sofort ein seltsames Gebäude. Ein gigantischer, rechteckiger, weißgekalkter Block mit zwei vorspringenden spiralförmigen Türmen. Natürlich zieht dieser Palast direkt alle Aufmerksamkeit auf sich!

Ich persönlich fand diesen Palast von allen am wenigsten beeindruckend, aber es lohnt sich trotzdem, hier ein Stündchen herumzulaufen. Die ganz besonderen Decken und die atypischen Möbel regen einen an, sich selbst (und den ehemaligen Bewohnern dieses Palasts) laut Fragen zu stellen.

Es fällt auf, dass der Nationalpalast von Sintra viele arabische Merkmale aufweist. Die Türen und Tore, Fliesen und sogar die Gärten sind eindeutig von den Mauren beeinflusst.

Aber der Grund, den Nationalpalast von Sintra zu besuchen, ist der „Sala dos Brasões“ oder zu Deutsch „Wappensaal“. Dieser große Saal wird von einer prächtigen Holzkuppel zusammengehalten, in der 72 Wappen der Königsfamilie und des portugiesischen Adels minutiös eingeschnitzt sind. Die Wände in diesem Raum sind ebenfalls wunderschön mit leuchtend blauen Azulejos verziert.

Nationalpalast von Sintra

Der Nationalpalast von Sintra, vom Castelo dos Mouros aus gesehen.

Nationalpalast von Sintra Sala dos Brasoes

Der Sala dos Brasões im Nationalpalast von Sintra. Wow!

Nationalpalast von Sintra besuchen

Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Es gibt hier so viele Details!

Schloss von Pena

Das berühmteste Schloss von Sintra ist wohl das gelb-rote, in dem alle möglichen Architekturstile miteinander verschmolzen sind, und welches alle anderen Paläste überragt.

Dieses eklektische Bauwerk steht auf einer Höhe von 450 Metern, wodurch es hier recht wolkig und frisch sein kann. Nimm also unbedingt einen zusätzlichen Pullover oder eine Jacke mit, wenn du das Schloss Pena besuchst!

Dieser ehemalige Sommerpalast der portugiesischen Königsfamilie ist eigentlich die portugiesische Antwort auf Schloss Neuschwanstein (Deutschland).

Nachdem Portugal eine Republik geworden war, dauerte es nicht lange, bis das Schloss in Sintra in ein Museum umgewandelt wurde, in dem sich bis heute eigentlich sehr wenig verändert hat.

Nicht nur das Äußere (mit Blau, Rosa und Gelb, Türmchen und Zinnen in allen Formen und Größen sowie schönen Wasserspeiern) ist beeindruckend. Auch das Innere dieses gigantischen Schlosses ist beeindruckend.

Seltsame und wertvolle Möbel erhellen jeden Raum, und manchmal fragt man sich wirklich, wie reich diese Königsfamilie eigentlich war.

Mein persönlicher Lieblingsraum war zweifellos das arabische Zimmer: ein großer Korridor mit schönen Kronleuchtern, vielen Spiegeln und eindeutig arabischen Einflüssen.

An der Außenseite habe ich ich immer wieder über das Triton-Tor gestaunt. Eine riesige in Stein gehauene Statue einer mythologischen Bestie, umgeben von Tausenden von Azulejos. Beeindruckend oder kitschig? Meiner Meinung nach ein bisschen von beidem.

Komm entweder früh oder spät, denn die Warteschlangen vor diesem imposanten Palast können schnell sehr lang werden.

Vergiss nicht, die (gigantischen) Gärten rund um den Palast von Pena zu besuchen. Eine schöne Sammlung beeindruckender Bäume und Pflanzen ist mit einigen großartigen Monumenten und sogar einigen Seen und Wasserfällen durchsetzt. Eigentlich kann man einen ganzen Tag lang allein auf diesem Anwesen verbringen, aber ich empfehle dennoch, dies nicht zu tun. Schließlich sind die anderen Schlösser und Paläste in Sintra auch einen Besuch wert!

Für mich war dies eine der besten, schönsten und beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Sintra. Wenn man nicht viel Zeit für diese Märchenstadt hat, empfehle ich, zuerst dieses Schloss zu besuchen.

Online kann man Tickets für 14 € pro Person kaufen (und dadurch die langen Warteschlangen) vermeiden.

Schloss von Pena besuchen

Das Schloss von Pena, vom Castelo dos Mouros aus gesehen.

Triton-Tor des Schloss Pena

Das Triton-Tor des Schlosses in Sintra.

Pena Schloss Sintra Inneneinrichtung

Für wen wurde dieser Tisch wohl gedeckt? Für Hänsel und Gretel oder die sieben Geißlein? Selbst die Inneneinrichtung ist märchenhaft!

palast von pena

Viel luxuriöser geht es glaube ich nicht…

Castelo dos Mouros

Dieses Schloss unterscheidet sich völlig von den anderen luxuriösen Palästen und Schlössern von Sintra. Während der Nationalpalast Pena übermäßig luxuriös ist, fällt beim Castelo dos Mouros direkt auf, dass es sich um einen Stützpunkt mit strategischer und militärischer Bedeutung handelte.

Die dunkelgrauen Steine bahnen sich ihren Weg entlang des steilen Hügels und erwecken manchmal sogar den Eindruck, dass sie Teil der chinesischen Mauer sind.

Nach einem kurzen Spaziergang vom Eingang aus, bei dem man die schöne Natur bestaunen und herrliche Ausblicke genießen kann, gelangt man in den Innenhof des Schlosses der Mauren.

Wirf einen Blick auf einige der archäologischen Ausgrabungen oder, noch viel besser, besteige ein paar der Wälle. Dafür muss man viele Treppen steigen, aber die Aussicht ist es wert. Von hier aus hat man das beste Panorama über Sintra und die anderen Paläste. Vom höchsten Punkt aus hat man auch die schönste Aussicht auf den Palast von Pena.

Online-Tickets kann man bereits für 10 € pro Person bestellen.

castelo dos mouros sintra

Manchmal erinnerte mich das Castelo dos Mouros an die chinesische Mauer!

castelo dos mouros sintra Lissabon

Das Schloss der Mauren oder das Castelo dos Mouros. Was für eine Aussicht!

Quinta da Regalia

Eigentlich ist der Quinta da Regalia nicht wirklich ein Schloss oder ein Palast, aber zumindest sieht er einem solchen sehr ähnlich! Dieses UNESCO-Weltkulturerbe hat auf seinem Anwesen ein riesiges Herrenhaus (nennen wir es vielleicht doch einen kleinen Palast…), aber vor allem viele merkwürdige und aufwendig verzierte Denkmäler, Kapellen und unterirdische Gänge. Der Überschwang des Quinta da Regalia spiegelt sich auch in dem Spitznamen wider, den man dem Anwesen gab: „Der Palast des Millionärs Monteiro“, wobei António Augusto Carvalho Monteiro der berühmteste Besitzer dieses Anwesens war.

Das Landhaus ist ohne Zweifel der Publikumsmagnet. Die Fassade dieses Hauses bietet so viele Details, dass man sie eigentlich einen ganzen Tag lang anstarren könnte, und selbst dann würde man noch Dinge übersehen. Vom Balkon aus hat man einen schönen Blick über den Rest des Anwesens, und das Innere (achte unbedingt auf die Türen und Türklopfer!) ist ebenso grandios.

Die Besitzer des Quinta da Regalia müssen ein wenig verrückt gewesen sein, denke ich zumindest. Immerhin befinden sich auf diesem Anwesen viele merkwürdige Gebäude.

Eine Art Wunschbrunnen, den man ganz hinunter- und wieder hinaufsteigen kann, ein wunderschöner See mit einem kleinen Wasserfall, unter dem man hindurchgehen kann, viele unterirdische Höhlen und Gänge, die durch das Labyrinth dieser Gärten führen, …

Dies war für mich persönlich einer der schönsten Sehenswürdigkeiten von Sintra. Genau wie im Palast von Pena sieht es so aus, als wäre man in einem echten Märchenschloss gelandet.

quinta da regalia sintra von Lissabon

Jetzt sag selbst, der Quinta da Regalia entzieht sich doch jeder Vorstellungskraft, oder?!

quinta da regalia Gärten

Am beeindruckendsten fand ich die Gärten des Quinta da Regalia. Sie sehen aus wie ein Märchenwald!

quinta da regalia sintra Wunschbrunnen

Und auch ein Wunschbrunnen ist auf dem Anwesen zu finden. Warum auch nicht?!

Wie kommt man in Sintra von Schloss zu Schloss?

Obwohl sich die Schlösser in ein und derselben Stadt befinden, sind sie oft recht weit voneinander entfernt. Das hat viel mit dem Hügel zu tun, auf dem sie liegen, was es schwierig macht, in einer geraden Linie von Schloss zu Schloss zu gelangen.

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, die verschiedenen Sehenswürdigkeiten von Sintra schnell zu erkunden:

Der einfachste (und günstigste) Weg ist der Kauf eines Hop-on-Hop-off-Passes für die Buslinie 343. Für 6,90 € kann man in den Bus ein- und aussteigen, sooft man möchte. Dieser Bus bringt einen vom Bahnhof von Sintra ins Zentrum von Sintra, zum Castelo dos Mouros, zum Schloss von Pena und wieder zurück.

Wenn man einen Tag länger bleiben und andere – etwas weiter entfernte – Schlösser besuchen möchte, kann man auch einen ähnlichen Hop-on-Hop-off-Pass für die Buslinie 344 kaufen.

In der Umgebung von Sintra gibt es auch viele andere Hop-on-Hop-off-Busse von Privatunternehmen. Diese sind oft etwas weniger überfüllt, und für den persönlichen Komfort ist es also nicht schlecht, auch diese Busse in Betracht zu ziehen. Tickets kann man online buchen.

Wenn man lieber eine ungewöhnliche Art und Weise bevorzugt, Sintra zu besuchen, kann man auch ein Tuktuk mieten, ein Taxi nehmen, ein Elektroauto fahren oder sogar mit Pferd und Kutsche zu den Schlössern gebracht werden.

sintra Busse

Die komfortablen Busse sind leider immer sehr schnell voll…

Essen und Trinken in Sintra

Ein Besuch in Sintra steht auf der To-Do-Liste vieler Menschen, weshalb man sicher sein kann, dass es in der Nähe all dieser schönen Schlösser und Paläste viele Restaurants gibt. Die Preise für etwas zu essen sind vergleichbar mit denen in Lissabon, und für deutsche und österreichische Standards sind sie immer noch sehr günstig.

In Sintra selbst gibt es viele gemütliche und schmackhafte Restaurants. Ein leckeres Hauptgericht beginnt bei 10 € pro Person, aber das hängt natürlich davon ab, was man bestellt. Für einen Softdrink zahlt man etwa 2 € oder sogar etwas weniger, und ein Glas Wein kostet zwischen 3 und 5 €.

Wenn man keine Zeit hat, auch das Dorf Sintra zu besichtigen, kann man ausschließlich im Schloss von Pena essen. Für das Mittagessen zahlt man 8,50 € und kann dann zwischen drei Gerichten (Großküche) wählen. Wenn man keine Lust darauf hat, kann man auch einfach ein Sandwich oder ein paar Chips kaufen, um den Hunger zu stillen.

Aber eigentlich empfehle ich, sich etwas Zeit für ein nettes Mittag- oder Abendessen in Sintra selbst zu nehmen. Das Dorf ist sehr gemütlich und es gibt viele gute Restaurants.

Wenn es etwas gibt, das ich erwähnen möchte, dann sind es die traditionellen Desserts von Sintra. Die „Queijada de Sintra“ und die „Travesseiro“ sind beide absolute Gaumenfreuden. Unglaublich süß, aber wenn man sie einmal probiert hat, will man garantiert mehr davon!

Am besten kann man diese Köstlichkeiten in der gemütlichen Konditorei „Piriquita“ probieren.

Piriquita sintra Konditorei

Die gemütliche Konditorei “Piriquita”.

Tickets und Touren nach Sintra

Sintra ist ein äußerst beliebter (Tages-)Ausflug von Lissabon aus. Daher gibt es viele Möglichkeiten, dorthin zu gelangen.

So gibt es etwa viele Reiseveranstalter, die Ausflüge anbieten, bei denen die Fahrt, die Führungen in den Schlössern sowie das Mittagessen für einen organisiert wird.

Solch ein organisierter Ausflug kostet zwischen 40 und 80 €, je nachdem, wie lange er dauert und wo man überall hinfährt.

Wenn man es bevorzugt, alles selbst zu organisieren, empfehle ich immer noch, Tickets für bestimmte Paläste oder Schlösser in Sintra im Voraus zu kaufen. Schließlich können die Warteschlangen sehr lang sein. Für das Schloss von Pena (14 €) und das Castelo Dos Mouros (10 €) kann man sein Ticket bereits im Voraus kaufen.

Noch ein paar Tipps für den Besuch in Sintra

  • Nimm einen zusätzlichen Pullover oder eine Jacke mit. Es kann hier wirklich stark abkühlen! Wenn die Sonne scheint, ist es schön warm, aber wenn Wolken zum Vorschein kommen und eine frische Brise weht, beginnt man leicht zu frieren!
  • Wenn man den Bus 343 vom Schloss Pena aus nimmt, um zurück nach unten zu fahren, sollte man besser nicht am Haupteingang auf den Bus warten. Nimm stattdessen den Ausgang in der Nähe von “Vale dos Lagos” (die Gärten des Pena-Palastes). Da sich hier noch niemand im Bus befindet, kann man sich seinen Platz selbst aussuchen. Darüber hinaus kann man hier direkt zusteigen ohne Zeit zu verlieren. Wenn man am Haupteingang wartet, ist der Bus bereits voll (und man muss den ganzen Weg stehen), und zudem stehen die Chancen gut, dass man auf den nächsten Bus warten muss.
  • Wenn man mit dem Bus 343 von Sintra zu den Schlössern fährt, steigt man besser im Zentrum und nicht am Bahnhof ein. Auch hier ist der Bus normalerweise bereits sehr voll, aber eine Haltestelle später steigen alle aus, und dann kann man sich hinsetzen, während die nächsten Touristenscharen einsteigen und nach einem Platz suchen.
Innenstadt sintra portugal

Statte auf jeden Fall auch der Innenstadt von Sintra einen Besuch ab. Die ist ebenfalls wunderschön!

Andere Schlösser in der Nähe von Lissabon

Sintra hat zweifellos die beeindruckendste Ansammlung von Schlössern in der Umgebung von Lissabon, aber solange man all dieser Pracht nicht müde wird, gibt es in der Nähe der portugiesischen Hauptstadt noch mehr zu besichtigen!

Nationalpalast von Mafra

Dieser Palast liegt etwa 40 Autominuten von Lissabon entfernt.

Mit einer Fläche von mehr als 40.000 Quadratmetern ist dies einer der größten Paläste der Welt. Er ist so luxuriös, dass sein Bau für Portugal fast den Bankrott bedeutete! Das Anwesen ist sogar so groß, dass es ein eigenes Kloster und eine eigene Kathedrale besitzt, aber auch mehr als tausend Räume (mit fast 5000 Türen und Fenstern) sowie 156 Treppen!

Die Bibliothek, die luxuriös dekorierten königlichen Zimmer und die wunderschön gepflegten (Innen-)Gärten machen diese Sehenswürdigkeit zu einem großartigen Tagesausflug von Lissabon aus, wenn man Paläste und Schlösser mag.

Nationalpalast Ajuda

Für mich war der Nationalpalast von Ajuda eine der größten Überraschungen auf meiner Städtereise nach Lissabon. Mit dem Bus sind es von Belém aus weniger als zehn Autominuten bis zu diesem zauberhaften Anwesen.

Dieses Schloss ist den meisten Touristen unbekannt, und das ist meiner Meinung nach vollkommen ungerechtfertigt! Welch Prunk und Protz… Welcher Luxus! Ich wage sogar so weit zu gehen, diesen Palast mit dem Schloss von Versailles zu vergleichen, und das will wirklich etwas sagen…

Ein roter Samtteppich weist einem den Weg entlang der wunderschönen Zimmer der portugiesischen Könige, die alle mit atemberaubenden Möbeln, prächtigen Skulpturen, außergewöhnlich detaillierten Gemälden und königlichen Gegenständen vollgestopft sind. Je weiter man voranschreitet, desto schöner wird der Palast von Ajuda. Der „normale“ Speisesaal ist schon schön, aber wenn man den großen Speisesaal sieht, kommt man aus dem Staunen wirklich nicht mehr heraus. Der Thronsaal ist zudem ein Ort, an dem man minutenlang in Schock erstarrt. Welch ein Überfluss!

Nationalpalast Ajuda Lissabon

Der Thronsaal ist verdammt beeindruckend!

Mehr über Portugal erfahren? Lies auch:
Sehenswürdigkeiten in Lissabon
Sehenswürdigkeiten in Porto
Sehenswürdigkeiten auf den Azoren
Rundreise auf den Azoren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann gib ihm 5 Sterne! Vielen Dank.
 
Dieser Artikel enthält einige Affiliate-Links. Wenn du etwas über diesen Reiseveranslater buchst, bekomme ich eine kleine Provision auf die Buchung. Du bezahlst dafür keinen Aufpreis. Du kannst diesen Prozess als Möglichkeit sehen, diesen Blog zu unterstützen, wenn er dir gefallen hat. Ich benutze diese Reiseveranstalter selbst, und ich empfehle ausschließlich Reiseveranstalter, die ich auch selbst benutze.
 

Folgst du mir bereits in den Social Media?


Hallo, ich bin Sam Van den Haute. Wärend der letzten 5 Jahre bin ich fast ständig um die Welt gereist. Die Suche nach Abenteuern und der Besuch schöner Orte sind meine Leidenschaft. Lass dich von mir mit tollen Geschichten, schönen Bildern und nützlichen Tipps zu meinen Reiseabenteuern inspirieren. Auf meiner Facebook-Seite und meinem Instagram-Profil findest du die neuesten Updates und wunderschöne Bilder, die dich für deine nächste Reise inspirieren.
Schließ dich meinen Tausenden von Followern an, um die neuesten Updates zu erhalten!

Like Checkoutsam auf Facebook
 

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Checkoutsam | Reiseblog und Reiseführer