17 Sehenswürdigkeiten in der Dominikanischen Republik + Highlights (Infos, Fotos & Tipps)

Ein Urlaub in der Dominikanischen Republik garantiert einen sonnigen Aufenthalt mit vielen schönen Stränden.
Leider denken viele Menschen, diese Insel bestehe nur aus Sonne, Meer und Sand, während es hier noch viel mehr zu erleben gibt! In diesem Artikel zeige ich, wie vielfältig dieses karibische Paradies ist und was die schönsten Sehenswürdigkeiten der Dom Rep sind.

Dominikanische Republik Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten und Ausflüge in der Dominikanischen Republik

Wusstest du, dass diese tropische Insel fast anderthalb Mal so groß ist wie unser Nachbarland Belgien? Du kannst also versichert sein, dass es in der Dominikanischen Republik viele Highlights gibt!

Da nicht alle Sehenswürdigkeiten in der Dom Rep leicht zu erreichen sind, muss man sich manchmal einer Tour anschließen. Mit diesen Touren in der Dominikanischen Republik kann man paradiesische Inseln besuchen, eine Walsafari buchen oder spannende Tagesausflüge zu den verborgenen Highlights der Dominikanischen Republik unternehmen.

All diese Aktivitäten in der Dominikanischen Republik kann man online über GetYourGuide buchen. Darüber hinaus besteht bei dieser Website fast immer die Möglichkeit, seine Buchungen bis zu 24 Stunden im Voraus kostenfrei zu stornieren. So kann man spontan auf das Wetter reagieren, falls es gerade einmal nicht mitspielen sollte, oder wenn sich die Pläne einfach ändern.

 

1. Springende Wale von Samana

Zwischen Januar und März ist es möglich, in der Dominikanischen Republik Wale zu beobachten. Nach einer langen und anstrengenden Reise aus dem Norden ziehen die Wale ihre Jungen in den warmen und seichten Gewässern um Samaná auf.

Während dieser Zeit werden täglich ethisch verantwortliche Bootsfahrten angeboten, um die Tiere aus nächster Nähe beobachten zu können. Ich empfehle, diese Aktivität in der Dominikanischen Republik auf jeden Fall in deine Reisepläne aufzunehmen.

Schließlich halte ich die Wale für eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik.

Mit einem komfortablen Boot gelangt man in ein Meeresschutzgebiet, und ehe man sich versieht, ist man von riesigen Walfischkörpern umgeben. Die Buckelwale, die sich hier fortpflanzen, sind alles andere als scheu und zeigen alle naselang ihre Flossen, ein großes Blasloch oder einen majestätischen Schwanz.

Im Gegensatz zu vielen anderen Orten, an denen man Wale beobachten kann, wird es in der Dominikanischen Republik noch viel beeindruckender! Schließlich springen diese Giganten auch sehr regelmäßig aus dem Wasser!

Warum sie dieses Verhalten genau zeigen, ist nicht ganz sicher; aber es bietet ein unvergleichliches Spektakel!

Eine Walsafari in Samaná kostet etwa 50 € pro Person. Wenn man lieber einen Tagesausflug von Punta Cana aus macht (einschließlich Transfers), zahlt man mindestens 120 € pro Teilnehmer.

Von Puerto Plata aus zahlt man 90 € pro Person.

Wale Dominikanische Republik sehenswuerdigkeiten

Die Schwänze und Flossen dieser Buckelwale sind bereits sehr beeindruckend…

Wale Samana Highlights Dom Rep

Aber wenn die Wale auch noch aus dem Wasser springen, wird die Tour erst richtig fantastisch!

2. Cayo Levantado oder Bacardi-Insel

In der Nähe des Meeresschutzgebietes, in dem die Wale so fröhlich plantschen, befindet sich ein weiteres Highlight der Dominikanischen Republik: Cayo Levantado.

Im Jahr 1970 wurde diese paradiesische Insel zur Kulisse für einen Werbespot, der um die ganze Welt ging. Es dauerte dann nicht mehr lange, bis dieser Ort in Bacardi Island umgetauft wurde.

Zum Glück musst du jetzt nicht mehr vor deinem Fernseher wegträumen, denn man kann dieses kleine idyllische Paradies in der Dominikanischen Republik problemlos selbst besuchen. Jeden Tag gibt es Bootsfahrten von Samaná aus, die einen für ein paar Stunden hierher bringen.

An diesem Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik kann man die schneeweißen Strände genießen, die vom lauwarmen Wasser des Karibischen Meeres überflutet werden, während die grünen, sich wiegenden Palmen Schatten für die Badegäste spenden. Himmlisch!

Die günstigste Art, zu diesem Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik zu gelangen, ist, von Samaná aus abzufahren. Die Fahrt mit dem Boot zur und von der Insel kostet etwa 50 € pro Person (einschließlich Mittagessen).

Wenn man seinen Besuch auf Bacardi Island mit einer Walsafari kombinieren möchte, zahlt man 65 € pro Person, meiner Meinung nach also ein besseres Angebot!

Wenn man dieses kleine Paradies von Punta Cana aus besuchen möchte, empfehle ich, eine gut gefüllte Tagestour zu buchen. Es werden Ausflüge angeboten, die Cayo Levantado und den Wasserfall El Limon miteinander kombinieren. Diese Touren kosten etwa 155 € pro Person.

Cayo Levantado

Einfach anlegen und… viel Spaß!

3. Wasserfall El Limon

Es gibt zahlreiche Wasserfälle in der Dominikanischen Republik, aber keiner ist so spektakulär wie der von El Limon.

Allein der Weg dorthin ist märchenhaft! Schließlich kann man dieses Naturschauspiel nur nach einem zügigen Spaziergang durch den dicht bewaldeten Dschungel von Samaná erreichen.

Während man von einem der Einheimischen erschreckt wird, bahnt man sich seinen Weg durch Flüsse und rutschige Wege. Wenn die Aussicht nicht mehr von dem ganzen Grünzeug versperrt wird, ist man fast am Ziel.

Wenn man den höchsten Punkt der Wanderung erreicht hat, sieht man zum ersten Mal den Wasserfall El Limon. Und glaub mir… der wird dich direkt von den Socken hauen! Dieses 40 Meter hohe Meisterwerk der Natur rast und tost inmitten einer grünen Oase. Von diesem Aussichtspunkt aus gesehen dauert es noch etwa fünf Minuten, bis man endlich selbst unter dem spritzenden Wasser steht.

Nimm ein erfrischendes Bad und genieße vor allem dieses schöne Stück Natur, denn dies ist ohne Zweifel eines der schönsten Ausflugsziele in der Dominikanischen Republik.

Online kann man einen Fremdenführer für 50 € buchen, aber das ist nicht unbedingt nötig. Schließlich kann man den Weg auch auf eigene Faust erkunden. Vor Ort gibt es immer einige Einheimische, die einen gerne herumführen (und außerdem bieten sie die Wanderung meist für viel weniger Geld an).

El Limon wasserfall Ausflugsziele Dominikanische Republik

Mutter Natur hat diese Insel in der Dominikanischen Republik eindeutig mit einigen schönen Highlights versehen!

4. Los Haitises

Los Haitises ist vielleicht der berühmteste Nationalpark in der Karibik. Nicht nur deswegen ist er natürlich auch eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Dominikanischen Republik!

Inmitten eines türkisfarbenen Ozeans erheben sich Hunderte von Karststeininseln, die fast vollständig mit einem dichten grünen Blätterdach bedeckt sind. Die gigantischen Felsen in diesem Naturschutzgebiet in der Dominikanischen Republik werden nur von Mutter Natur bewohnt und daher ist dies auch das perfekte Ausflugsziel für Liebhaber von Vögeln und besonderen Pflanzen. Nur die vielen Petroglyphen verraten, dass hier einst auch Menschen gelebt haben.

Man kann dieses magische Reservat nur per Boot erreichen, während wunderbare Geschichten oder interessante Fakten erzählt werden. Wusstest du zum Beispiel, dass dieses Gebiet in den Jurassic-Park-Filmen eine wichtige Rolle spielte?

Da Los Haitises nur mit einer Schaluppe erreichbar ist, kann man dieses Highlight in der Dominikanischen Republik nicht alleine besuchen.

Zum Glück gibt es viele verschiedene Ausflüge, je nachdem, was man sehen und erleben und von wo aus man abfahren will.

Sehenswuerdigkeiten Dom Rep Los Haitises

Die herrlichen Landschaften sind hier noch völlig unberührt…

Los Haitises

Auf den Inseln scheint die Natur in prähistorische Zeiten zurückgekehrt zu sein…

5. Las Terrenas

Es gibt viele schöne Orte auf der Halbinsel Samaná, aber wenn man auf der Suche nach dem besten Ort zum Übernachten ist, kann ich unbedingt Las Terrenas empfehlen.

Dieses ursprüngliche Fischerdorf ist erst seit wenigen Jahren in das Blickfeld zahlreicher Touristen geraten, aber glücklicherweise hat das breite Angebot an Hotels und Restaurants dem Charme des Dorfes und seiner Bewohner nichts anhaben können. Schließlich liegen die meisten Resorts und Unterkünfte nicht in Strandnähe, sondern etwas weiter vom Meer entfernt. Deshalb bleiben die Playas hier völlig unberührt, sodass jeder ungestört all diese Schönheit genießen kann.

Für mich ist Las Terrenas deshalb auch der ideale Ausgangspunkt, um den Rest der Halbinsel Samaná zu erkunden. Schließlich liegt man hier ziemlich zentral und ist nie weit von den schönsten Stränden der Region in der Dominikanischen Republik entfernt.

Las Terrenas Highlights Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik hat zahlreiche schöne Strände. Las Terrenas ist einer von ihnen!

6. Zona Colonial von Santo Domingo

Santa Domingo ist die lebhafte Hauptstadt der Dominikanischen Republik. Obwohl diese Metropole meistens nicht auf dem Reiseplan der Touristen steht, empfehle ich dennoch, ein oder zwei Tage hier zu verbringen.

Besonders die charmante Altstadt ist einen Besuch wert. Schließlich ist die 500 Jahre alte Zona Colonial das historische Herz von Santo Domingo und zugleich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Dom Rep. Diese Ansammlung historischer Häuser und gepflasterter Straßen ist sogar das älteste koloniale Zentrum in der Neuen Welt! Genug Gründe also, um hier zu übernachten.

Wenn du das dominikanische Nachtleben kennenlernen möchtest, bist du hier ebenfalls an der richtigen Adresse. Schließlich befinden sich hier die besten Bars, leckersten Restaurants und schönsten Straßenfeste!

Übrigens kann man mit TUIfly von Deutschland aus direkt nach Santo Domingo fliegen. Dieser Direktflug dauert etwa zehn Stunden und ist ab 200 € pro Person buchbar.

Findest du keine guten Angebote bei dir in der Nähe? Dann vergleiche die Preise mit SkyScanner.

In diesem Artikel kannst du nachlesen, wie ich immer die günstigsten Flüge finde.

Santo Domingo Parque Colon

Der vielleicht berühmteste Platz von Santo Domingo: Parque Colon.

Plaza Espana Santo Domingo

Und auf der Plaza España ist ebenfalls der Charme des kolonialen Zentrums zu spüren!

7. Los Tres Ojos

Einer der Ausflüge, die man von Santo Domingo aus unternehmen kann, ist ein Tagesausflug nach Los Tres Ojos. Dieses Höhlensystem, das drei verschiedene unterirdische Seen bzw. Ojos miteinander verbindet, ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Dominikanischen Republik. Dieser Nationalpark befindet sich im Parque Mirador del Este, westlich der Stadt Santo Domingo.

Da die meisten Touren zu diesem Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik recht teuer sind, empfehle ich, diesen Ausflug selbst zu organisieren. Mit einem Uber oder einem Taxi von Santo Domingo aus dauert die Fahrt weniger als zehn Minuten, und außerdem kann man dieses magische Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik dann in seinem eigenen Tempo erkunden.

Sehenswürdigkeiten Dominikanische Republik Los Tres Ojos

Los Tres Ojos liegt nur einen Katzensprung von Santo Domingo entfernt. Ein schöner Ausflug, um der Hektik für eine kurze Zeit zu entfliehen.

8. Punta Cana

Punta Cana ist zweifellos das bekannteste Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik.

Dies ist der Ort, an dem der Atlantik auf die Karibik trifft und wo sich die meisten Touristen aufhalten.

Übrigens gibt es mit TUIfly Direktflüge von Deutschland, Belgien und den Niederlanden zu diesem paradiesischen Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik. Außerdem gibt es Tickets schon ab 200 € pro Person. Ein Schnäppchen, wenn du mich fragst!

Obwohl es hier voll sein kann, muss ich zugeben, dass die Strände von Punta Cana ohne Zweifel zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik gehören. Mit zahlreichen Resorts, Stränden und Entspannungsmöglichkeiten ist es auch logisch, dass die meisten Menschen ihren Urlaub in der Karibik genau hier verbringen.

Die Costa del Coco ist aufgrund ihrer tropischen Ausstrahlung wahrscheinlich der beliebteste Strand. Aber auch das nahe gelegene Bavaro ist als Startpunkt für einen Urlaub in der Dominikanischen Republik keine schlechte Wahl.

Wenn du genug vom vielen Sonnenbaden hast, ist es vielleicht ganz gut zu wissen, dass viele Ausflüge von Punta Cana aus starten. Von hier aus kann man wirklich alle Highlights in der Dominikanischen Republik gut erreichen! Schnorcheltouren oder abenteuerliche Fahrten in einem Buggy sind sehr beliebt, aber auch eine Walsafari in Samaná oder sogar ein Tagesausflug nach El Limon und Bacardi Island sind möglich.

Punta Cana Highlights Dom Rep

Punta Cana ist wunderschön, aber man muss sich die Strände immer mit anderen Touristen teilen!

9. Isla Saona

Ein Tagesausflug zur Isla Saona ist einer der beliebtesten Ausflugsziele von Punta Cana in der Dominikanischen Republik aus.

Auf der größten Insel der Dominikanischen Republik (110 km²) gibt es viel zu entdecken!

Selten habe ich so kristallklares Wasser und feinen weißen Sand gesehen wie hier. Während einer Tour auf einem geräumigen Boot kann man die fantastische Aussicht genießen. Unterwegs macht man mehrere Stopps rund um die Insel, sodass man dort einen ganzen Tag lang genießen kann.

Da das Wasser um die Isla Saona recht flach ist, gilt dieser Ort auch als einer der besten Schnorchelplätze in der Dominikanischen Republik. Auf der Insel selbst tummelt sich eine bunte Vogelsammlung, aber für die meisten Menschen sind es die endlosen Palmenreihen und der perlweiße Strand, die diese Insel zu einem der Highlights der Dominikanischen Republik machen.

Die Isla Saona kann man nur mit dem Boot erreichen. Am einfachsten erreicht man sie von Bayahibe oder Punta Cana aus. Ein Ausflug mit Mittagessen und Transfers kostet etwa 70 € pro Person.

Sehenswürdigkeiten Dominikanischce Republik Isla Saona

Viel schöner als auf dieser Insel wird es nicht mehr!

10. Puerto Plata

Wenn dir das historische Zentrum von Santo Domingo gefällt, wird dich auch Puerto Plata ansprechen.  Die Hauptstadt der gleichnamigen Region liegt ganz im Norden der Insel. Auf der Fahrt dorthin stellt man sofort fest, wie unterschiedlich die Landschaften in der Dominikanischen Republik sind, denn rund um diese Stadt ist es viel grüner als in Punta Cana oder Santo Domingo!

Mit einer Geschichte, die bis zum Ende des 15. Jahrhunderts zurückreicht, befinden sich hier übrigens auch einige der ältesten Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik. Besichtige unbedingt das Fortaleza San Felipe, eine koloniale Festung, die die Hafenstadt vor Piraten und Angriffen schützen sollte. Die Festung ist perfekt erhalten, und von den Zinnen aus kann man heutzutage einen herrlichen Blick über den Ozean und die grüne Landschaft dahinter genießen.

Für ein umfassenderes Panorama empfehle ich die Seilbahn zum Pico Isabel de Torres. Schließlich ist dies der höchste Punkt in Puerto Plata, und von hier aus hat man einen unvergleichlichen Ausblick.

Man ist hier übrigens nie allein, denn die gigantische Statue von Cristo Redentor steht den ganzen Tag auf dem Aussichtspunkt.

Obwohl die nahegelegenen Resorts von Playa Dorado und Sosua die meisten Touristen anziehen, sollte man einen Besuch des farbenfrohen Zentrums von Puerto Plata nicht versäumen.

Besonders die charmante Plaza Independencia ist sehr schön. Dies ist der perfekte Ort, um sich zu entspannen und Menschen zu beobachten. Rund um diesen Platz befinden sich auch viele leckere Restaurants, Bars und Eisdielen.

Etwas weiter entfernt warten noch mehr farbenfrohe Straßen auf dich. Liebhaber der Farbe Rosa sollten auf jeden Fall El Paseo de Dona Blanca besuchen, und wenn man immer noch nicht genug Farbe gesehen hat, sollte man sich auch Calle San Felipe nicht entgehen lassen.

Wenn man auf der Suche nach noch mehr Action ist, ist ein Tagesausflug zu den 27 Wasserfällen von Damajagua genau das Richtige. Mit einem Guide erkundet man beim Plantschen und Schwimmen die wunderschöne wilde Region, die nur einen Katzensprung von Puerto Plata entfernt ist.

Von Deutschland und Belgien aus gibt es Direktflüge nach Puerto Plata. Bei TUIfly kann man Flugtickets für dieses Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik bereits ab 200 € buchen.

Sehenswürdigkeiten Dominikanische Republik Puerto Plata

Ich persönlich halte Puerto Plata für die gemütlichste Stadt in der Dominikanischen Republik!

Aussicht Pico Isabel de Torres Puerto Plata

Die Aussicht vom Pico Isabel de Torres.

Cristo Redentor Puerto Plata

Cristo Redentor schaut immer von diesem Aussichtspunkt aus zu.

San Felipe Fort Puerto Plata

Tauche in die koloniale Vergangenheit der Festung San Felipe ein.

11. Cayo Arena (Cayo Paraíso)

In dieser Liste der Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik habe ich bereits verschiedene Inseln aufgeführt. Aber auch Cajo Arena ist erwähnenswert, denn diese winzige Insel ist besonders einzigartig.

Diese paradiesische Insel in der Dominikanischen Republik ist kaum 60 Meter lang und 25 Meter breit, so dass sie sich wirklich wie eine Privatinsel anfühlt. Nun ja… es sind schon immer ein paar andere Touristen hier, also hat man die Insel nie ganz für sich allein. Aber trotzdem: diese weiße Sandbank mit herrlichen Aussichten ist sicher nicht verkehrt!

Rund um diese paradiesische Insel befinden sich auch einige der besten Tauchplätze der Dominikanischen Republik. Übrigens genau wie ein wunderschöner Mangrovenwald. Es gibt hier also viel mehr zu entdecken als nur eine paradiesische Sandbank!

Touren zu diesem herrlichen Ausflugsziel in der Dominikanischen Republik sind von Puerto Plata, Sosua und Cabarete aus möglich. Eine Tagestour mit Mittagessen und (alkoholischen) Getränken, Schnorchelausrüstung und Transport kostet etwa 60 € pro Teilnehmer.

Cajo arena Paraiso

Winzig klein, aber schön!

Mangrovenwald Cayo Paraiso

Auf dem Weg zur Insel bekommt man auch diesen wunderschönen Mangrovenwald zu sehen. Geheimnisvoll!

12. Monumento a los Héroes de la Restauración

Wenn man nach Puerto Plata reist, empfehle ich einen kurzen Zwischenstopp in Santiago de Los Caballeros. Diese drittgrößte Stadt der Dominikanischen Republik hat leider nicht viele Sehenswürdigkeiten, aber das Monumento a los Héroes de la Restauración ist dennoch beeindruckend genug, um dort eine Verschnaufpause einzulegen.

Ursprünglich wurde dieses gigantische Denkmal während der Trujillo-Diktatur errichtet, um sich selbst zu verehren, aber nach dessen Tod wurde dieses Kunstwerk glücklicherweise anders interpretiert. Heute gedenkt es der gefallenen Krieger des dominikanischen Restaurationskrieges, in dem dominikanische Nationalisten gegen die Spanier kämpften.

Wenn man genug Zeit hat, empfehle ich, das weiße Gebäude auch zu erklimmen. Von der Spitze aus hat man immerhin einen wunderschönen Blick über Santiago und die grüne Region um die Stadt herum.

Monumento-a-los-Héroes-de-la-Restauración

Dieses Denkmal hat eine bewegte Geschichte, aber es steht immer noch!

13. Cabo Rojo

Die bekanntesten Strände der Dominikanischen Republik befinden sich im Norden und Osten des Landes. Dadurch scheint es auch so, als hätten die Menschen vergessen, dass es auch im Süden der Dominikanischen Republik einige Paradiese zu entdecken gibt!

In der Provinz Pedernales, nahe der haitianischen Grenze, befindet sich zum Beispiel Cabo Rojo. Dieser paradiesische Strand erstreckt sich über mehrere Kilometer und ist noch immer völlig frei von Hotels oder Resorts. Schließlich ist es viel zu schwierig, Cabo Rojo vom Land aus zu erreichen, weil der Dschungel hinter diesem Strand viel zu dicht bewaldet ist. Aus diesem Grund kann man dieses idyllische Dorf nur per Boot erreichen.

Während man in hunderten von Blautönen über das Wasser treibt, lernt man zunächst die Felsen und Klippen kennen, die diesen Strand zu umgeben scheinen.

Die Chancen stehen gut, dass man diesen immensen Strand ganz für sich allein hat, denn nur eine Handvoll Touristen besuchen auch den Süden der Dominikanischen Republik.

Das hat natürlich auch einen Grund. Die südlichen und westlichen Provinzen dieser Insel sind weniger entwickelt und verfügen nicht immer über eine gute Infrastruktur. Es verspricht also eine holprige Fahrt zu werden, bevor man diesen herrlichen Strand erreicht! Man muss natürlich etwas daran finden, solch eine Perle der Natur ganz für sich allein zu haben…

Cabo Rojo Strände Dominikanischen Republik

Cabo Rojo ist einer der schönsten Strände in der Dominikanischen Republik. Und du wirst ihn wahrscheinlich ganz für dich allein haben!

14. Enriquillo Coastal Highway

Wenn man dann doch im Süden der Dominikanischen Republik nach Sehenswürdigkeiten sucht, empfehle ich eine Fahrt auf dem Enriquillo Coastal Highway.

Diese etwa 50 Kilometer lange Route führt einen vorbei an malerischen Fischerdörfern und schönen Aussichtspunkten. Manchmal sieht es sogar danach aus, als würde das Auto von den Wellen weggespült, weil man so nah am Strand fahren kann!

Vergiss nicht, ab und zu auch mal eine Seitenstraße zu nehmen, denn dort befinden sich oft die schönsten Aussichtspunkte der Dominikanischen Republik.

Enriquillo Coastal Highway Dominikanischen Republik Highlights

Der Aussichtspunkt am Playa San Rafael. Wunderschön, oder?

Los Patos Enriquillo Coastal Highway Dom Rep

Los Patos, einer der schönsten Strände entlang des Enriquillo Coastal Highway.

15. La Isabela Bay

Geschichtsliebhaber werden einen Besuch der La Isabela Bay ganz oben auf ihre Liste gesetzt haben. Schließlich war dies eine der ersten Kolonialsiedlungen in der Neuen Welt.

Zwischen der rauen Landschaft und den schönsten Stränden gelegen, scheint es, dass Christoph Kolumbus nicht viele Zweifel daran gehabt haben dürfte, hier zu Ehren der spanischen Königin eine erste Siedlung zu gründen.

Die noch vorhandenen Ruinen scheinen Grund genug zu sein, hierher zu kommen, aber für mich waren es doch die abenteuerlichen Wanderungen durch den tropischen Dschungel, die dies zu einer der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Dominikanischen Republik gemacht haben.

La Isabela Bay Dom Rep

Dies war vermutlich eine der ersten Aussichten, als Christoph Kolumbus die Dominikanische Republik entdeckte!

16. La Romana

Zucker war ein wichtiges Exportmittel, das von der Hafenstadt Romana aus in die Welt geschickt wurde. Die Zuckermühle dominiert den Blick auf die Stadt, und zweifellos wirst du hier auch einige Zuckerzüge durch die Landschaft fahren sehen. Etwas weiter entfernt liegt Altos de Chavon, das ebenfalls einen Besuch wert ist. Die vielen Häuser im italienischen Stil und das alte Amphitheater, das nach römischer Tradition erbaut wurde, lassen kaum vermuten, dass das Dorf in den 1970er-Jahren erbaut wurde.

Romana Dominikanische Republik

Romana sieht ein bisschen wie ein europäisches Dorf aus!

Romana Strand

Aber keine Sorge… auch hier findest du schöne Strände!

17. Basilica Catedral Nuestra Señora de la Altagracia

Wenn man sich in der Nähe von Higuey befindet, empfehle ich einen kleinen Umweg zur Basilica Catedral Nuestra Señora de la Altagracia. Diese gigantische Kathedrale lässt sich am besten mit einer Art Sagrada Familia vergleichen, allerdings auf karibische Art und Weise.

Diese etwas seltsame Basilika steht inmitten eines gigantischen Parks mit Tausenden von Palmen und wurde einst sogar von Papst Johannes Paul II. besucht.

Übrigens ist die besondere Architektur nicht nur von außen sehenswert. Auch das Innere lohnt sich!

Basilica-Catedral-Nuestra-Senora-de-la-Altagracia

Die Basilica Catedral Nuestra Señora de la Altagracia. Wirklich besonderes!

Ausflüge in der Dominikanischen Republik

Bist du auf der Suche nach noch mehr Inspiration? Oder möchtest du gerne Touren zu diesen schönen Sehenswürdigkeiten in der Dominikanischen Republik buchen? Dann wirf einen Blick auf die Möglichkeiten bei GetYourGuide. Diese Website bietet die größte Auswahl an Touren und Ausflügen, und man kann fast immer bis zu 24 Stunden im Voraus kostenfrei stornieren.

Hier findest du bereits einige der Möglichkeiten, die dort angeboten werden:

 
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann gib ihm 5 Sterne! Vielen Dank.
 
Dieser Artikel enthält einige Affiliate-Links. Wenn du etwas über diesen Reiseveranslater buchst, bekomme ich eine kleine Provision auf die Buchung. Du bezahlst dafür keinen Aufpreis. Du kannst diesen Prozess als Möglichkeit sehen, diesen Blog zu unterstützen, wenn er dir gefallen hat. Ich benutze diese Reiseveranstalter selbst, und ich empfehle ausschließlich Reiseveranstalter, die ich auch selbst benutze.
 

Folgst du mir bereits in den Social Media?


Hallo, ich bin Sam Van den Haute. Wärend der letzten 5 Jahre bin ich fast ständig um die Welt gereist. Die Suche nach Abenteuern und der Besuch schöner Orte sind meine Leidenschaft. Lass dich von mir mit tollen Geschichten, schönen Bildern und nützlichen Tipps zu meinen Reiseabenteuern inspirieren. Auf meiner Facebook-Seite und meinem Instagram-Profil findest du die neuesten Updates und wunderschöne Bilder, die dich für deine nächste Reise inspirieren.
Schließ dich meinen Tausenden von Followern an, um die neuesten Updates zu erhalten!

Like Checkoutsam auf Facebook
 

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Checkoutsam | Reiseblog und Reiseführer