25x Sehenswürdigkeiten in Brüssel und Aktivitäten: Infos, Fotos & Tipps

Brüssel wird schnell als cooles Urlaubsziel übersehen, und das ist eigentlich völlig ungerechtfertigt. Die Hauptstadt Belgiens ist ein Sammelsurium aus Geschichte und Moderne, lebendig und ruhig, anmutig und geradlinig. Ganz gleich, wie oft man nach Brüssel kommt, kann man immer wieder etwas Neues und Anderes entdecken. In diesem Artikel verrate ich, welche 25 Sehenswürdigkeiten in Brüssel man auf keinen Fall verpassen sollte und wie man einen Tag oder ein Wochenende in unserer Hauptstadt perfekt ausfüllen kann.

Aktivitäten in Brüssel

In diesem Artikel fasse ich jede Menge Sehenswürdigkeiten in Brüssel zusammen, aber natürlich gibt es dort noch viel mehr zu tun. Denk dabei etwa an geführte Wanderungen, noch mehr Museen oder sogar Vergnügungsparks in der Nähe. Für weitere Ideen kannst du auch einen Blick auf GetYourGuide werfen. Auf dieser Website kann man Tickets und Touren buchen und fast immer bis zu 24 Stunden im Voraus kostenlos stornieren.

 

1. Atomium

Das Atomium ist gleich auch die berühmteste Sehenswürdigkeit Brüssels. Das Bauwerk befindet sich auf dem Heysel-Plateau im Westen der Stadt. Leider ist es vom Zentrum aus nicht so einfach zu erreichen, aber mit dem Auto ist man in kürzester Zeit dort. Es ist auch eine gute Idee, ein Ticket für den Hop-on-Hop-off-Bus zu kaufen. Dieser bringt einen zu allen Sehenswürdigkeiten Brüssels im Zentrum, aber auch weit darüber hinaus. Bei gutem Wetter kann man im offenen Oberdeck sitzen und den strahlenden Sonnenschein genießen, während man interessante Fakten vom Audioguide zu hören bekommt. Eine Fahrkarte für den Hop-on-Hop-off-Bus in Brüssel enthält auch eine Broschüre mit vielen Ermäßigungen für andere Aktivitäten.

Das Atomium wurde bereits im Jahr 1958 zu Ehren der Weltausstellung gebaut, die in jenem Jahr in Brüssel stattfand. Dieses futuristische Gebäude stellt eine naturgetreue Darstellung eines Eisenmoleküls dar. Der einzige Unterschied besteht darin, dass dieses Denkmal sage und schreibe 165 Milliarden Mal größer ist.

Heute fungiert das Atomium als Museum. Man findet hier Informationen über die Weltausstellung 1958, aber auch über die bankrotte belgische Fluggesellschaft Sabena und vieles mehr. Am schönsten ist es im Atomium meiner Meinung nach ganz oben. Immerhin gibt es dort eine Aussichtsplattform, von der aus man einen atemberaubenden 360°-Grad-Blick über Brüssel genießen kann. Auf der Spitze des Atomiums gibt es auch ein Restaurant, in dem man zu Mittag und zu Abend essen kann. Wenn du darüber nachdenkst, deinen Freund oder deine Freundin während eures Citytrips in Brüssel um die Hand anhalten willst, ist man hier genau an der richtigen Adresse! ?

Man kann Tickets für dieses Museum/diese Aussichtsplattform online für 15 € pro Person kaufen.

Diese sind genauso teuer wie am Ticketschalter, aber man darf alle Warteschlangen passieren. Gerade am Wochenende ist das ein Vorteil, denn es sind immer viele Leute dort!

Sehenswuerdigkeiten bruessel Atomium

Bis zum heutigen Tag ist dieses Bauwerk ziemlich modern, oder nicht?

Rolltreppe atomium

Auf dieser glitzernden Rolltreppe fährt man von Kugel zu Kugel.

Ansicht atomium bruessel sehenswuerdigkeiten

Und das ist die Ansicht, die man von der oberen Kugel aus hat.

2. Der Grand-Place / Grote Markt

Eines der besten Dinge, die man in Brüssel tun kann, ist zweifellos ein Besuch des Grand-Place. Der “Großte Platz” bildet das Herz der Stadt und ist ein wenig versteckt zwischen allen möglichen (anderen) schönen historischen Gebäuden. Auf dem Grand-Place wirst du garantiert von dem schönen Rathaus aus dem 15. Jahrhundert überrascht. Einer Brüsseler Legende zufolge sollte der schöne Turm genau in der Mitte dieses Gebäudes stehen, aber wie du sehen kannst, ist diese Spiegelbild nicht geglückt. Deshalb war der Architekt des Rathauses so wütend, dass er vom Gebäude sprang und starb… Nun, das nennt man wohl eine Besessenheit!

Historiker sind sich jedoch einig, dass dies tatsächlich eine Legende ist. Dieses nicht so symmetrische Ergebnis hat einfach mit den sich ständig ändernden Plänen des Gebäudes zu tun.

Der Rest dieses Platzes wird durch die goldenen Zunfthäuser und ihre markante Architektur aufgewertet. Achte besonders auf die Details dieser Gebäude, denn jedes Mal aufs Neue fallen einem neue Besonderheiten auf!

Auf dem “Grote Markt” gibt es so viel zu sehen, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hingucken soll. Es lohnt sich zudem, den “Großen Markt” zu unterschiedlichen Zeiten zu besuchen. Manchmal sieht man Leute dort picknicken, und zu jeder Stunde des Tages sieht man jemanden, der ein Selfie mit dem schönen Rathaus im Hintergrund macht. An manchen Tagen findet auf dem Platz auch ein Blumenmarkt statt, und in der Weihnachtszeit ist der Platz zauberhaft geschmückt.

aktivitäten Bruessel Grote Markt

Die vergoldeten Zunfthäuser sind wunderschön! Kein Wunder, dass dieser Platz einer der schönsten in Europa ist!

Grote Markt Grand Place Brussel

Wusstest du übrigens, dass König Leopold II. diesen Platz abreißen wollte, um eine große Allee an seiner Stelle zu errichten? Zum Glück ist das nicht passiert!

3. Manneken Pis

Es ist ein seltsamer Anblick, aber Manneken Pis ist sowohl bei Brüsselern als auch bei ausländischen Touristen eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Brüssel. Wenn man nur für einen Tag in Brüssel ist, sollte dieser verrückte Anblick unbedingt auf deiner Bucket List stehen. Wenn man zufällig an dieser kleinen Statue vorbeiläuft, stellt man schnell fest, dass man sich in der Nähe von Manneken Pis befindet, denn hier wimmelt es zu jeder Tageszeit nur so von Touristen.

Die Brunnenfigur wurde ursprünglich im Jahr 1619 angefertigt. Es ist also eine historische Statue. Leider wurde Manneken Pis im Laufe der Jahre regelmäßig entführt (und nie zurückgebracht). Die aktuelle Version der Statue stammt aus dem Jahr 1965, und sie wird oft in schöne Kostüme gesteckt. 20 Meter von dieser Statue entfernt befindet sich auch ein Museum, in dem man all seine bunten Kleider bestaunen kann!

Wusstest du übrigens, dass der belgische Nationalstolz schon oft als „die enttäuschendsten Sehenswürdigkeiten der Welt“ aufgeführt wurde (zusammen mit u.a. der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen)? Viele Menschen schätzen den pinkelnden Jungen als viel größer ein. Denk also daran: Die Größe spielt eine Rolle!

Übrigens basiert diese lustige Figur auf einer ebenso komischen Legende:

Vor langer, langer Zeit wurde Brüssel von einem Feind belagert, und es dauerte nicht lange, bis diese Eindringlinge planten, die Stadt mit Schwarzpulver in die Luft zu jagen. Ein heldenhafter kleiner Junge musste jedoch sehr dringend pinkeln und entleerte seine Blase just auf der Zündschnur dieses explosiven Materials. Und siehe da… Brüssel gibt es noch heute, und das vor allem ohne Löcher in seinen Stadtmauern!

Der Manneken Pis befindet sich an der Ecke Eikstraat und Stoofstraat, in der Nähe des Grand-Place.

sehenswuerdigkeiten Bruessel Manneken Pis

Es ist und bleibt eine der seltsamsten Sehenswürdigkeiten in Brüssel, aber sag selbst… Mit dieser Statue muss man wirklich ein Selfie haben, oder?!

manneken pis

Und glaub mir, du bist nicht der einzige Tourist, der sich dieses pinkelnde Männchen anschaut!

4. Jeanneke Pis

Da Manneken Pis so berühmt geworden ist, haben zwei weitere Brunnenfiguren den Weg ins Zentrum von Brüssel gefunden. Jeanneke Pis wurde im Jahr 1987 im Auftrag des Besitzers eines nahe gelegenen Restaurants errichtet. Man sieht sie lächelnd in der Nähe der Rue des Bouchers Wasser urinieren, in der kleinen Sackgasse der Impasse de la Fidélité. Leider steht dieses wasserlassende Mädchen in einer kleinen vergitterten Nische, und ein roter Zaun versperrt ein wenig die Sicht.

Wenn man Manneken Pis gesehen hat, möchte man sicher auch gerne seine Schwester besuchen. Es ist schön, beide Bilder einmal miteinander zu vergleichen. Obwohl die Statue von Jeanneke Pis viel moderner ist und nicht so einen bewegten historischen Hintergrund wie Manneken Pis hat, haben die beiden Statuen die gleiche Größe und sind wahrscheinlich eine der merkwürdigsten Touristenattraktionen einer Stadt.

Jeanneke Pis Brussel Geheimtipps

Brüssel hat eindeutig eine Vorliebe für pinkelnde Statuen.

5. Die Häuser von Victor Horta

Der phantasievolle Jugendstil aus dem 19. Jahrhundert wurde in Brüssel vom Architekten Victor Horta eingeführt. Heute bilden sein Haus und Atelier das berühmte Horta-Museum, eine beliebte Sehenswürdigkeit Brüssels. Neben dem Museum kann man sogar einige Privathäuser und -gebäude besichtigen, die von Horta entworfen wurden. Im Folgenden fasse ich seine wichtigsten Häuser zusammen, die man bei einem Jugendstil-Spaziergang durch die Stadt auf keinen Fall verpassen sollte.

Das Hotel Tassel wurde im Jahr 1893 von dem berühmten Architekten erbaut und ist das erste Gebäude im Jugendstil in Brüssel. Zudem kann man die Maison Autrique (1893), das Hôtel Solvay (1894) sowie das Hôtel van Eetvelde (1895-1897) bewundern. Das i-Tüpfelchen ist aber zweifellos die Maison Horta, besser bekannt als Horta-Museum, in dem man alles über diesen phantasievollen Stil und Victor Horta selbst erfahren kann.

Möchtest du alle Häuser sehen oder besuchen? Dazu musst du wissen, dass sie weit voneinander entfernt sind. Aus diesem Grund empfehle ich für dieses Vorhaben den Hop-on-Hop-off-Bus. Darüber hinaus kann man bei der Fahrt die zahlreichen anderen Highlights Brüssels von diesen roten Bussen mit offenen Dächern aus sehen.

Übrigens gibt es in Brüssel noch viel mehr Jugendstil zu entdecken. Für 15 € kann man eine Tour durch Brüssel entlang der schönsten Jugendstilgebäude machen.

Hotel Tassel Tasselhuis

Hotel Tassel, auch bekannt als das Huis Tassel.

Solvayhuis Victor Horta

Und die Außenseite des Hôtel Solvay.

6. Die königlichen Galeries Royales Saint-Hubert

Die königlichen Galeries Royales Saint-Hubert sind zu jeder Jahreszeit schön, aber besonders in den Wintermonaten ist es hier besonders gemütlich. Von netten Cafés und den besten Chocolatiers bis hin zu schicken Modegeschäften gibt es in dieser Ladenpassage für jeden Geschmack etwas zu sehen. Statte unbedingt einem der Chocolatiers einen Besuch ab. Die Innenräume sind alle wunderschön, und oft wird einem bei einem Besuch ein Stück Schokolade angeboten. Wenn du auf der Suche nach den vielleicht besten Schokoladen in Brüssel bist, ist dies auch der ideale Ort für deine Einkäufe.

Selbst wenn man nicht auf Shoppingtour in der belgischen Hauptstadt ist, ist ein Bummel durch die Passage ein Muss, denn die Architektur ist wirklich beeindruckend.

Schau dir auf jeden Fall auch eine der Seitenstraßen an. Dort befinden sich zahlreiche romantische Restaurants und Cafés, und auch Jeanneke Pis ist nicht weit von hier entfernt!

königlichen Galeries Royales Saint-Hubert

Wusstest du übrigens, dass die Galeries Royales Saint-Hubert die älteste Passage in Europa ist?

7. Mont des Arts

Wenn du auf der Suche nach einem der schönsten Aussichtspunkte Brüssels bist, solltest du dich zum Mont des Arts (Kunstberg) begeben. Dieser ist nur zwei Gehminuten vom Brüsseler Hauptbahnhof entfernt. Der Mont des Arts ist eigentlich ein Park mit wunderschön gepflegten Gärten und Springbrunnen auf verschiedenen Ebenen, in denen man sich wunderbar entspannen kann. Besonders in den Sommermonaten sind immer einige Leute hier.

Wenn man auf die Spitze des Parks klettert (achte dabei entlang des Weges auf die schön verzierte Rückwand), hat man einen unglaublichen Blick über Brüssel und all die umliegende grüne Natur. Wenn du einmal hier warst, wird dies zweifellos dein bevorzugter Hotspot in Brüssel.

Übrigens findet man am Rande der Gärten einige Bänke, auf denen man zu Mittag essen kann, wenn man keine Lust hat, in einem Restaurant zu essen. In der Nähe befinden sich viele Sandwichläden oder Restaurants zum Mitnehmen, in denen man etwas zu essen kaufen kann, und beim Verzehren das schönste Panorama von Brüssel im Blickfeld hat.

Mont des Arts Brüssel Sehenswürdigkeiten

Der Kunstberg ist vielleicht sogar mein Lieblingsplatz in Brüssel. Entspann dich bei einem wunderschönen Panorama!

8. Magritte Museum

Ob man sich nun für Kunst interessiert oder nicht, ein Besuch im Magritte Museum gehört zu den Aktivitäten in Brüssel, die sich niemand entgehen lassen sollte. Das Museum ist eigentlich in zwei verschiedene Gebäude unterteilt. Im ersten kann man die berühmtesten Gemälde des berühmten Surrealisten bewundern. Denk dabei etwa an verschwindende Gesichter, Schweinehirten und seine berüchtigten Apfelkunstwerke. Insgesamt gibt es hier etwa 200 Originalwerke von Magritte. Dieser Teil des Museums befindet sich im Zentrum von Brüssel, nur einen Steinwurf vom Mont des Arts entfernt.

Der zweite Teil des Museums konzentriert sich auf das Privatleben von René Magritte. Das Magritte House Museum ist eigentlich die alte Wohnung des Künstlers, in der er immerhin 24 Jahre lang lebte und arbeitete. Dieser Teil des Magritte Museums befindet sich in der Brüsseler Gemeinde Jette.

Mit der Brussels Card hat man Zugang sowohl zum Magritte Museum als auch zum Magritte House Museum. Diese Karte kostet 27 € pro Person und beinhaltet zudem die öffentlichen Verkehrsmittel.

Aktivitäten Brüssel Magritte Museum

In diesem ersten Museum befinden sich einige der wichtigsten Kunstwerke Magrittes.

9. Die Königlichen Gewächshäuser in Laken

Diese Sehenswürdigkeit in Brüssel ist ein Juwel, das dem kreativen Kopf von Alphanse Balat, dem Mentor von Victor Hora, entsprungen ist. Dank des Entwurfs kann die königliche Familie seit vielen Jahren exotische Pflanzen und Bäume auf ihrem weitläufigen Gelände in Laken sammeln. Der Komplex aus Pavillons, Kuppeln und Galerien wirkt fast wie eine kleine grüne Stadt.

Einmal im Jahr, im Frühjahr, sind die Königlichen Gewächshäuser des Palastes in Laken für die Öffentlichkeit zugänglich. Wenn man im April oder Mai ein Wochenende in Brüssel plant, würde ich auch direkt einen Tag (oder ein ganzes Wochenende!) für den Besuch dieser Gärten einplanen. Im Frühling zeigen sich die Gewächshäuser von ihrer besten Seite, denn dann sind sie voller schöner Farben und bezaubernder Düfte. Darüber hinaus ist es eine großartige Gelegenheit, den Palast aus der Nähe zu betrachten, ohne, dass die Tore einem die Sicht behindern.

Das genaue Datum wird jedes Jahr auf der Website der belgischen Monarchie veröffentlicht. Ein Besuch kostet 2,50 € pro Person (und ist für U18-Jährige kostenlos).

Königlichen Gewächshäuser Laken Brüssel Geheimtipps

Die Königlichen Gewächshäuser von Laken sind etwas, auf das man sich freuen kann!

königlichen Palast Belgien

Und zudem ist es schön, den königlichen Palast einmal aus der Nähe zu betrachten!

10. Kathedrale St. Michael und St. Gudula

Wenn man die Kathedrale St. Michael und St. Gudula zum ersten Mal sieht, denkt man sofort an die Notre-Dame in Paris. Es dauerte ganze 300 Jahre, diese imposante gotische Kirche zu erbauen. Mittlerweile glänzt die Kathedrale im Stadtzentrum bereits seit rund 600 Jahren. Damit ist das Gebäude eine der ältesten und schönsten Sehenswürdigkeiten von Brüssel.

Die beiden Kirchtürme sind im typisch französisch-gotischen Stil erbaut und denen von Notre-Dame sehr ähnlich. Im Inneren kann man einige wunderschöne Barockkapellen entdecken, und es gibt so viel Glasmalereien, dass man sie nicht an zwei Händen abzählen kann. Wenn man die Kathedrale betritt, kann man auch einige Fotos berühmter Persönlichkeiten bewundern, die hier vorbeikamen. Man kann viele Statuen der belgischen Königsfamilie sehen, aber auch ein Besuch von Papst Johannes Paul II. ist hier festgehalten.

Wenn du zufällig eine Städtereise nach Brüssel in der Weihnachtszeit planst, ist es vielleicht auch gut zu wissen, dass hier jedes Jahr einige Weihnachtskonzerte organisiert werden.

Kathedrale St Michael und St Gudula

Achte unbedingt auch auf die schönen Statuen, die die großen Säulen schmücken. Wow!

11. Das Marollenviertel

Die Marollen sind ein altes, aber lebendiges Viertel in Brüssel, das zwischen dem Justizpalast und dem Bahnhof Brüssel-Süd liegt. Die charmanten Straßen mit Antiquitäten- und Vintage-Läden, die kleinen Galerien sowie der Flohmarkt haben das Viertel zu einer unverzichtbaren Sehenswürdigkeit in Brüssel gemacht, wo es viel zu erleben gibt.

Eine der besten Aktivitäten in Brüssel ist der Flohmarkt auf dem Place du Jeu de Balle. Jeden Tag von 7 bis 14 Uhr kann man in den Second-Hand-Sachen stöbern. Sei darauf gefasst, dass dein Verhandlungsgeschick up to date ist, denn die Verkäufer haben eine ganz besondere Persönlichkeit! Halte zudem die Augen offen, denn die Chancen stehen gut, dass man in diesem Paradies für Gebrauchtwarenfreunde sogar Diamanten zu einem günstigen Preis ergattern kann.

Neben dem farbenfrohen Flohmarkt gibt es in diesem gemütlichen Viertel noch viele andere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Bei einem Spaziergang durch das Marollenviertel fällt einem zweifellos das Gerichtsgebäude auf, aber sieh dir auf jeden Fall auch den Sonnenuntergang auf dem Place Poelaert an, schlender die lange Rue Haute entlang und bewundere die Porte de Hal.

sehenswürdigkeiten Brüssel zentrum Flohmarkt Marollen

Auf dem täglichen Flohmarkt im Marollenviertel findet man zweifellos verborgene Schätze!

Flohmarkt Marollenviertel

Und manchmal findet man sogar sehr ungewöhnlichen… Ähm… Kram!

12. Fernöstliche Museen

Am Rande der Königlichen Domäne in Laken kann man ein paar asiatische Gebäude aus dem Nichts auftauchen. Der markante runde Turm und die dazugehörigen Pavillons bilden die fernöstlichen Museen. Sie schmücken seit über 100 Jahren die Skyline von Brüssel und wurden im Auftrag von König Leopold II. gebaut. Im Jahr 1900 ließ er sich von der östlichen Pracht auf der Weltausstellung in Paris inspirieren.

Wenn du diese besondere Sehenswürdigkeit in Brüssel aus der Nähe betrachten möchtest, muss ich dich leider enttäuschen. Da die Gebäude nicht so gut erhalten sind, wurden die Museen aus Sicherheitsgründen geschlossen. Mittlerweile sind sie bereits seit 2013 geschlossen, aber man weiß immer noch nicht genau, wann diese attraktiven Gebäude wieder eröffnet werden. Tja… es geht hier schließlich um Belgien!

Dennoch ziehen die Gebäude täglich immer noch die Aufmerksamkeit von Dutzenden von Besuchern auf sich, die gerne kommen und Fotos mit diesen ungewöhnlichen Gebäuden in Brüssel machen.

Fernöstliche Museen Sehenswürdigkeiten Brüssel Belgien

Glücklicherweise kann man immer noch einen Blick von außerhalb der Domäne auf die Gebäude werfen. Beeindruckend, oder?

13. Schokolade probieren

Während eines Wochenendes in Brüssel kann man viele Sehenswürdigkeiten besuchen, aber die Hauptstadt Belgiens hat für alle ihre Besucher auch etwas Leckeres zu bieten. Wenn man nach Brüssel kommt, darf man sich die vielen Schokoladenläden natürlich nicht entgehen lassen. Echte Süßmäuler werden sicherlich daran interessiert sein, eine Schokoladen-Tour durch Brüssel zu machen. Für 70 € pro Person kann man online bereits eine halbtägige Tour buchen, einschließlich eines echten Schokoladen-Workshops bei einem echten Chocolatier. Und wenn du insbesondere Lust darauf hast, deine eigene Schokolade herzustellen, aber nicht an der Tour teilnehmen möchtest, dann könnte diese Tour, bei der man seine eigenen Schokoladenstückchen herstellt, genau das Richtige für dich sein!

Gehst du lieber selbst auf Entdeckungstour? Dann musst du natürlich wissen, wo man die beste Schokolade kaufen kann. Im Folgenden liste ich einige Geschäfte auf, in denen man köstliche Schokolade finden kann:

  • Neuhaus ist eines der ältesten Schokoladengeschäfte in Brüssel. Das Geschäft begann im Jahr 1857 als Apotheke, die Medikamente mit Schokolade überzog und an seine Kunden verkaufte. Heute kann man dort keine Medikamente mehr finden, aber man kann die besten Schokoladentrüffel kaufen, die es gibt.
  • Bei Pierre Marcoloni kann man luxuriöse Schokolade kaufen. Der Chocolatier kümmert sich um alles bis ins kleinste Detail: von den richtigen Bohnen über die Kreation der Schokolade bis hin zur Verpackung.
  • Le Comptoir du Mathilde ist kein klassischer Schokoladenladen, in dem man nur Pralinen finden kann! Hier verkaufen sie nur die besten Schokoladenkreationen und alles, was mit dieser dunklen Delikatesse zu tun hat. Wenn man mit seinen Kindern in Brüssel ist, sollte man auf jeden Fall hier vorbeischauen.
  • Die köstlichsten handwerklich hergestellten Schokoladenbonbons in Belgien gibt es bei Elisabeth.
Schokolade probieren Aktivitäten Brüssel

Geh auf jeden Fall in eines der vielen Schokoladengeschäfte. Der köstliche Geruch lässt dir direkt das Wasser im Mund zusammenlaufen!!

14. Die Comic-Strip-Route in Brüssel

Diese Sehenswürdigkeit in Brüssel ist vielleicht nicht so bekannt wie andere Attraktionen, aber die belgische Hauptstadt hat eine sehr reiche Comicgeschichte. Übrigens gibt es in Belgien insgesamt mehr als 700 Karikaturisten, und das ist mehr als irgendwo sonst auf der Welt!

Wenn du gerne mehr über belgische Comics wissen möchtest, ist es vielleicht eine nette Idee, der Comic-Strip-Route in Brüssel zu folgen. Wenn du Streetart und Graffiti magst, ist diese Tour ebenfalls für dich geeignet.

Die Comic-Strip-Route ist eine Hommage an berühmte lokale Comic-Figuren und -Autoren an mehr als 50 Orten in der Stadt. Man kann übrigens auch ein Spiel aus der Route machen, indem man guckt, wie viele Wandmalereien man entdecken kann. Die genaue Route findest du hier.

Hast du noch nicht genug von all diesen Comicgeschichten? Dann kannst du auch im Belgischen Comic-Zentrum Halt machen. Dort erfährst du mehr über die Geschichte der Comics und wie sie zum Leben erweckt werden. Man trifft dort auch einige der berühmtesten belgischen Comicfiguren wie Die Schlümpfe und Tim und Struppi.

Comic-Strip-Route Brüssel Sehenswertes

Ich muss zugeben, dass ich viele der Comicfiguren nicht kenne…

marsupilami Comic-Strip-Route Brüssel

Aber manchmal taucht auch ein alter Bekannter auf, wie dieser Marsupilami!

15. Maison Saint-Cyr

Dieses Haus ist eine der extravagantesten Sehenswürdigkeiten in Brüssel. Es wurde von Gustave Strauven unter den wachsamen Augen des Meisters des Surrealismus, Victor Horta, entworfen. Der Architekt baute und entwarf die Wohnung zwischen 1901 und 1903 im Auftrag des Malers George Saint-Cyr, nach dem das Haus auch benannt ist.

Das Haus von Saint-Cyr befindet sich auf dem Ambiorix Platz. Man erkennt es sofort an seiner schmalen, nur vier Meter breiten Fassade und an seinen raffinierten Schmiedearbeiten. Eines der auffälligsten Elemente der Fassade ist die runde überdachte Terrasse mit einem schmiedeeisernen Giebel im Barockstil darüber. Die Architektur und die extravaganten Verzierungen lassen es sogar so aussehen, als würde man ein Märchenhaus vor sich haben.

Saint cyr brüssel geheimtipps

Die Maison Saint-Cyr ist für Architekturliebhaber zweifellos eine der Höhepunkte Brüssels!

16. Spaziergang im Sonienwald

Wenn man für einen Moment der Hektik des Stadtzentrums entfliehen möchte, ist der Sonienwald genau der richtige Ort dafür. Ein Spaziergang in diesem riesigen Wald gehört zu den entspannendsten Dingen, die man in Brüssel unternehmen kann. Der Wald umfasst 4.421 Hektar und befindet sich am südöstlichen Rand von Brüssel. Man findet dort hauptsächlich europäische Buchen und Eichen vor und einige Bäume sind sogar über 200 Jahre alt.

Im Sonienwald befindet sich auch das Waldmuseum Jan van Ruusbruuc (Musée de la Forêt), wo man Ausstellungen über die Fauna, Flora und Geschichte des Sonienwaldes besichtigen kann. Seit dem Jahr 2017 steht der Wald auch auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Über den Sonienwald kann man übrigens auch direkt in den Park Bois de la Cambre wandern. In der Mitte des Robinson Chalet wurde eine kleine Insel errichtet, auf der man lecker essen gehen kann. Nach einem Tag voller Spaziergänge ist dies der ideale Abschluss im Grünen.

Sonienwald

Im Herbst zeigt sich der Sonienwald von seiner schönsten Seite. Dann werden die Farben hier erst richtig lebendig!

17. Die Basilika von Kroekelberg

Die Basilika von Koekelberg liegt nicht gerade im Zentrum von Brüssel, weshalb viele Touristen dieses imposante Gebäude auf ihrer Sightseeingtour durch Brüssel auslassen. Wenn man mit dem Auto in der belgischen Hauptstadt ist, oder wenn es einem nichts ausmacht, eine Weile im Bus zu sitzen, empfehle ich jedoch wirklich, auch dieses Bauwerk zu besuchen.

Diese gigantische Kirche auf dem Koekelberg ist das größte Art-déco-Gebäude der Welt und gleichzeitig eine der größten Basiliken. Wegen der beiden Weltkriege und des Geldmangels schien es zunächst, als würde die Basilika nie fertig werden. Glücklicherweise erwies sich diese Befürchtung als unbegründet, und die grüne Kupferkuppel schmückt seit einigen Jahren die Brüsseler Skyline.

Für einen phänomenalen Blick über Brüssel kann man die Basilika auch besteigen. Die Aussichtsplattform befindet sich in 52,80 Metern Höhe und kostet 6 € pro Person.

Mit der Brussels Card (27 €) erhält man 20 % Ermäßigung auf die Eintrittskarten für den Aufstieg in die Basilika. Dieser Aussichtspunkt ist sehr zu empfehlen, da er einer der wenigen Orte in Brüssel ist, an dem man für lange Zeit eine so schöne Aussicht genießen kann, ohne dass zu viele Touristen um einen herum sind.

Basilika von Kroekelberg Sehenswürdigkeiten Brüssel Belgien

Leider liegt die Basilika von Koekelberg etwas außerhalb des Zentrums.

Aussicht Basilika von Kroekelberg

Aber sonst könnte die Aussicht auch niemals so schön sein!

18. Waffeln essen

Belgien ist weltberühmt für seine Schokolade, aber auch die belgischen Waffeln sind eine Delikatesse, die nirgendwo besser vertreten ist als hier. Man kann an fast jeder Straßenecke eine Waffel kaufen, aber wenn du mich fragst, findet man in der Maison Dandoy die beste ihrer Art. Dort werden diese Köstlichkeiten seit 1829 gebacken, weshalb man das Café zweifellos als Spezialisten bezeichnen kann.

Bei vielen Waffelständen in Belgien werden die Waffeln wieder aufgewärmt, aber in Maison Dandoys Teestube wird alles auf Bestellung hergestellt. Der Qualitätsunterschied ist also enorm! Man hat die Wahl zwischen einer süßen Lütticher Waffel oder einer weichen Brüsseler Waffel. Außerdem kann man auch aus vielen Garnierungen für seine Waffel wählen: Eiscreme, Zucker, warme Schokoladensauce und vieles mehr. Natürlich gibt es auch genügend Stände, an denen man eine Waffel to go bestellen kann.

Wafeln Aktivitäten Brüssel

Es gibt auf jeden Fall genug Gelegenheiten, diese belgische Delikatesse in Brüssel zu probieren!

19. Kneipentour

Wenn man Bier sagt, denkt man sofort auch an Belgien. Wenn man in Brüssel ist, kommt man nicht umhin, einige der besten Cafés der Stadt zu besuchen. Die Auswahl an Bieren in diesen Bars mag enorm sein, aber die Auswahl an anderen Getränken ist es oft nicht.

Einige der berühmtesten Cafés in Brüssel sind das historische A Mort Subite – wo man auch gut essen kann – und Moeder Lambic, das sich auf verschiedene Lambic-Biere spezialisiert hat. Außerdem kann man auch in The Puppet Cellar im Poechenellekelder ein frisches belgisches Bier genießen.

Das Café mit der größten Auswahl auf der Speisekarte ist das Delirium Café. Hier kann man sage und schreibe 2.000 Biere probieren! Man kann das Café leicht an dem rosafarbenen Elefanten-Logo erkennen. Außerdem befindet sich in dieser kleinen Straße auch Jeanneke Pis! Zwei Sehenswürdigkeiten von Brüssel auf einen Schlag!

Die Bar ist äußerst beliebt, und oft hat man dort nicht einmal Platz zum Sitzen. An Feiertagen und um die Essenszeit ist es meistens etwas ruhiger. Wenn man ein großer Bierliebhaber ist, ist das Delirium wirklich fantastisch.

Eben weil Belgien und Bier eng miteinander verbunden sind, ist eine Kneipentour in Brüssel eine wirklich coole Aktivität. Für 21 € kann man online bereits eine Tour buchen, um die besten Biere dieses kleinen Landes zu entdecken.

Delirium Café Brüssel

Alle Biere im Delirium Café auszuprobieren, wird an einem Wochenende nicht klappen, aber vielleicht kannst du es trotzdem versuchen?

20. Der Place Sainte-Catherine

Nur zehn Gehminuten vom Grand-Place entfernt liegt der Place Sainte-Catherine, ein lebendiges Viertel mit gemütlichen Cafés, einem Markt und der gleichnamigen Kirche. Wenn man sich auf dem Platz befindet, sollte man unbedingt im Restaurant Noordzee essen, einem gemütlichen Restaurant, in dem man die köstlichsten Fischgerichte serviert bekommt. Der Fischburger ist hier wirklich sehr zu empfehlen.

Wenn man keinen Fisch und Schalentiere mag, kann man auch aus zahlreichen anderen Adressen in der Umgebung wählen. Oder komm abends zurück, um das Nachtleben in den vielen Bars zu entdecken. Tagsüber kann man auf dem Platz auf dem Lebensmittel- und Blumenmarkt herumstöbern. Mittwochs werden hier übrigens nur Bio-Lebensmittel verkauft. Der Markt findet immer von 7:30 Uhr bis 15:00 Uhr statt.

Neben den vielen Ess- und Trinkgelegenheiten auf dem Platz ist auch die Kirche Sainte-Catherine nicht zu übersehen. Dieses riesige Bauwerk wurde im Jahr 1874 errichtet und ist daher noch recht neu, wenn man es mit anderen Gebäuden in der Stadt vergleicht. Der Architekt ließ sich von den französischen Kirchen aus dem 16. Jahrhundert inspirieren, weshalb man viele Wasserspeier und Statuen auf der Kirche sehen kann.

Place Sainte-Catherine Brüssel Sehenswürdigkeiten Zentrum

Der Place Sainte-Catherine.

Kirche Sainte-Catherine Bruessel

Das Innere der Kirche Sainte-Catherine. Überraschend leicht, oder was denkst du?

21. Relaxen im Jubelpark

Wenn man den Sonienwald etwas abgelegen findet, kann man auch etwas weniger weit vom Zentrum Brüssels entfernt etwas Grün genießen.

Das Wetter in Belgien ist leider nicht immer gut, aber wenn die Sonne scheint, erwacht die Stadt zum Leben. In solchen Momenten ist es toll, Zeit im Jubelpark zu verbringen. Fühl dich so frei, dein Picknick mitzubringen, denn es gibt hier genug Gras für alle! Außerdem gibt es zahlreiche Bänke, auf denen man im Schatten des Parks die schöne Aussicht genießen kann.

Der Park beherbergt auch das Königliche Armeemuseum (Musée Royal de l´Armée). Ein Besuch des Museums ist sehr interessant, aber es bringt einen auch zum Arc de Triomphe des Parks. Dort hat man einen tollen Blick über Brüssel. Und… ich will nicht angeben, aber unsere belgische Version ist viel größer als der Arc de Triomphe in Paris!

Sehenswertes Brüssel Jubelpark

Der Jubelpark liegt nicht im Zentrum von Brüssel, aber mit den parktischen E-Scootern oder öffentlichen Verkehrsmitteln kann man gut dorthin gelangen.

22. Le Botanique

Le Botanique bildete den ursprünglichen botanischen Garten von Brüssel. In der Zwischenzeit ist der Nationale Botanische Garten nach Meise umgezogen, aber Le Botanique zieht immer noch viele Besucher an. Im alten Konservatorium, das im 19. Jahrhundert erbaut wurde, finden heute regelmäßig Aufführungen statt. Heute ist es also mehr ein Kulturzentrum als nur ein Garten.

Trotz des Umzugs des Nationalen Botanischen Gartens kann man immer noch die umliegenden Gärten von Le Botanique bewundern. All das Grün ist sicherlich eine willkommene Abwechslung zum Großstadttreiben. Der Zugang zum eigentlichen Konservatorium ist in der Brussels Card enthalten, die man online ab 27 € kaufen kann.

Bruessel Botanique

Dieser Park ist nicht besonders groß, aber dennoch der perfekte Ort, um dem Trubel Brüssels zu entfliehen.

Botanischen Garten Brussel Sehenswertes

Nimm ein Buch mit und setz dich auf eine der Bänke im Botanischen Garten. Auf diese Weise kann man sich voll und ganz entspannen!

23. Ancienne Belgique (AB)

Das Ancienne Belgique ist ein super gemütlicher Konzertsaal im Zentrum von Brüssel. Vor einigen Jahren wurde es sogar von einem amerikanischen Musikmagazin als einer der besten Veranstaltungsorte der ganzen Welt nominiert. Der Saal ist nicht sehr groß, aber das macht die Erfahrung direkt auch viel besser. Die Akustik im Saal ist großartig, und man hat das Gefühl, dass die Lieblingsband nur für einen selbst singt.

Wenn man also Zeit hat, an dem Urlaubswochenende in Brüssel ein Konzert zu besuchen, sollte man seine Tickets rechtzeitig buchen. Viele Konzerte sind aufgrund der relativ geringen Kapazität des Veranstaltungsortes schnell ausverkauft.

Ancienne Belgique

Das Ancienne Belgique ist ohne Zweifel der gemütlichste Konzertsaal (mit dem größten Namen!) in Brüssel.

24. Die Königlichen Museen der Schönen Künste

Wenn man in der europäischen Hauptstadt ist und Lust hat, sich an schönen Kunstwerken zu erfreuen, dann sollte man das Museum der Schönen Künste besuchen. Dort befinden sich viele Sammlungen moderner und alter Werke in verschiedenen Stilen. Eines der berühmtesten Werke im Museum ist das Gemälde „Landschaft mit dem Sturz des Ikarus“. Außerdem werden dort auch mehrere Gemälde der Maler Peter Paul Rubens, Anthony van Dyck und Hans Memling ausgestellt.

Das Museum der Schönen Künste ist riesig, deshalb empfehle ich, an diesem Tag nicht zu viele andere Besuche einzplanen. Zumindest, wenn man all diese Kunstwerke in aller Ruhe genießen möchte!

Museen der Schönen Künste Sehenswürdigkeiten Brüssel zentrum

Es gibt dauerhafte Ausstellungen, aber auch Wechselausstellungen. Hier gibt es also immer etwas Neues zu entdecken!

25. Der Brüsseler Weihnachtsmarkt

Am Ende des Jahres verwandelt sich Brüssel in eine wunderschöne Winterlandschaft. Von Ende November bis Anfang Januar kann man bei “Winterpret” die besinnliche Weihnachtsstimmung aufsaugen und romantische Winterspaziergänge unternehmen. Während des Brüsseler Weihnachtsmarktes gibt es in der gesamten Altstadt gemütliche Chalets mit Beleuchtung, Dekoration und schönen Weihnachtsbäumen.

Die Plätze rund um die Börse und den Place Sainte-Catherine sind am gemütlichsten. Überall, wo man hinkommt, gibt es Verkäufer, die Geschenke und Süßigkeiten anbieten, aber es gibt auch Stände mit Glühwein, Austern, Champagner und schmackhaften Gerichten wie Tartiflette und Oliebollen. Jedes Jahr ist der Brüsseler Weihnachtsmarkt, Winterpret, einem anderen Land gewidmet.

Natürlich kann man auf dem Weihnachtsmarkt viel mehr tun als nur gutes Essen und Trinken konsumieren. Man kann sich auf der Schlittschuhbahn vergnügen und die magischen Lichtspiele auf dem Grand-Place und dem Place Sainte-Catherine bewundern. Darüber hinaus sorgen die Konzerte, Paraden und anderen Sonderveranstaltungen dafür, dass jeden Tag etwas Festliches geschieht.

Brüsseler Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt von Brüssel ist ohne Zweifel mein persönlicher Favorit in Belgien!

Weihnachtsmarkt Sehenswürdigkeiten Brüssel kinder

Bleib auf jeden Fall, bis es dunkel wird, denn dann bekommt der Brüsseler Weihnachtsmarkt erst wirklich eine magische Atmosphäre!

Touren und andere Sehenswürdigkeiten in Brüssel?

Möchtest du gerne schon einmal Touren und/oder Tickets für bestimmte Sehenswürdigkeiten in Brüssel buchen? Dann wirf einen Blick auf die Möglichkeiten, wenn du online bereits etwas buchen möchtest:

 

Wie du gelesen hast, ist die belgische Hauptstadt ein Ort mit vielen Gesichtern. Ob man nun hier ist, um etwas Kultur aufzusaugen oder die köstliche Gastronomie genießen möchte: in Brüssel gibt es immer etwas zu tun. Kennst du noch irgendwelche anderen versteckten Orte in dieser schönen Stadt? Dann teil mir das bitte in einem Kommentar am Ende dieses Artikels mit.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann gib ihm 5 Sterne! Vielen Dank.
 
Dieser Artikel enthält einige Affiliate-Links. Wenn du etwas über diesen Reiseveranslater buchst, bekomme ich eine kleine Provision auf die Buchung. Du bezahlst dafür keinen Aufpreis. Du kannst diesen Prozess als Möglichkeit sehen, diesen Blog zu unterstützen, wenn er dir gefallen hat. Ich benutze diese Reiseveranstalter selbst, und ich empfehle ausschließlich Reiseveranstalter, die ich auch selbst benutze.
 

Folgst du mir bereits in den Social Media?


Hallo, ich bin Sam Van den Haute. Wärend der letzten 5 Jahre bin ich fast ständig um die Welt gereist. Die Suche nach Abenteuern und der Besuch schöner Orte sind meine Leidenschaft. Lass dich von mir mit tollen Geschichten, schönen Bildern und nützlichen Tipps zu meinen Reiseabenteuern inspirieren. Auf meiner Facebook-Seite und meinem Instagram-Profil findest du die neuesten Updates und wunderschöne Bilder, die dich für deine nächste Reise inspirieren.
Schließ dich meinen Tausenden von Followern an, um die neuesten Updates zu erhalten!

Like Checkoutsam auf Facebook
 

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Checkoutsam | Reiseblog und Reiseführer