Rundreise auf den Azoren: Inselhopping, Tipps und meine persönlichen Erfahrungen

Die Azoren bestehen aus neun wunderschönen Inseln und liegen in Südeuropa. Obwohl sie alle zum gleichen Archipel gehören, sind sie sehr divers und oft völlig unterschiedlich. Das hat viel mit dem Alter der einzelnen Inseln zu tun. Denn die jüngste Insel (Pico) ist "nur" dreihunderttausend Jahre alt, während die älteste Insel (Santa Maria) schon mehr als acht Millionen Jahre auf dem Buckel hat!
Ich habe eine Rundreise auf den Azoren gemacht und dabei vier Inseln besucht. In diesem Artikel erzähle ich alles darüber, wie man einen Urlaub auf den Azoren selbst planen kann, was man unbedingt sehen sollte, was die besten Restaurants sind und vieles mehr.

Azoren Rundreise

Günstige Flugtickets auf die Azoren

Von Deutschland aus kann man in etwa vier Stunden per Direktflug auf die Azoren fliegen. Wenn man mit seinen Reiseplänen ein bisschen flexibel ist, kann man seine Flugtickets für Hin- und Rückflug bereits für 58 € buchen!

Für die günstigsten Flüge empfehle ich die Suche mit SkyScanner oder Momondo.
Hier erfährst du, wie ich mit diesen Suchmaschinen immer die günstigsten Flüge finde.

Wenn du nicht weit von der belgischen Grenze entfernt wohnst, kann es günstiger sein, von Belgien aus zu fliegen. Mit TuiFly kann man schon ab 40 € pro Person nach Ponta Delgada fliegen!

Inlandsflüge kann man am besten bei SATA Airlines buchen. Mehr dazu erfährst du später in diesem Artikel.

Rundreise Azoren Ponta Delgada Airport

Ponta Delgada Airport.

Mit einem Reiseveranstalter auf die Azoren

Willst du nicht alles selbst planen und organisieren? Dann mach dir keine Sorgen. Es gibt mehr als genug Reiseveranstalter, die schöne Pauschalreisen zu den Azoren anbieten.

Inselhopping Azoren

Die Landschaften auf den Azoren sind wirklich außergewöhnlich!

Ausflüge auf den Azoren

Wenn man ein Auto gemietet hat, kann man fast alles selbst organisieren. Aber wenn man es sich nicht zutraut, durch die engen Gassen zu fahren, kann man natürlich auch an Touren teilnehmen.

Aktivitäten wie eine Walbeobachtung oder Canyoning muss man natürlich bei einem Reiseveranstalter buchen. Ich empfehle, die Tickets bereits im Voraus zu buchen, da die Plätze stark begrenzt sind und diese Aktivitäten oft schon einige Tage im Voraus ausgebucht sind.

Websites mit einem breiten Angebot an Ausflügen und Aktivitäten sind unter anderem:

Delphine Wale Rundreise Azoren

Cool, oder?

Mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Azoren reisen?

Ich empfehle, auf den Azoren ein Auto zu mieten. Mit einem Auto erreicht man alles viel schneller und ist nicht von einem Busfahrplan abhängig. Es gibt auf fast jeder Insel Busse (die auch bequem sind), aber trotzdem denke ich, dass das Angebot ein bisschen zu begrenzt ist, um gut reisen zu können, und dabei nichts zu verpassen.

Auto mieten auf den Azoren

Ein Auto auf den Azoren zu mieten kann ziemlich teuer sein, aber trotzdem ist es meiner Meinung nach ein Muss. Es gibt während des Inselhoppings einfach viel zu viel zu sehen, und die öffentlichen Verkehrsmittel bringen einen lange nicht an alle Orte. Auf den weniger touristischen Inseln ist es oft noch schwieriger, die schönsten Sehenswürdigkeiten der Azoren zu erreichen.

Auf den vier Inseln, auf denen ich war, habe ich meine Autos bei Let’s Rent-a-Car, Autatlantis Rent-a-Car und Ilha Verde Rent-a-Car gemietet. Diese Unternehmen waren oft billiger als die großen Autovermieter und, ebenfalls schön zu wissen, es gab an den Schaltern keine Warteschlangen, weshalb man sein Auto direkt abholen konnte.

Die Autovermietung auf den größeren Inseln (São Miguel, Pico und Terceira) kostet zwischen 240 und 300 € pro Woche.

Auf den kleineren und weniger besuchten Inseln zahlt man deutlich mehr. Auf Faial etwa kostet eine Woche 350 €. Aber um ehrlich zu sein, braucht man wirklich nur einen Tag, um die Insel vollständig zu entdecken, und das würde bei Ilha Verde Rent-a-Car etwa 90 € kosten.

Um die Preise zu vergleichen, kann man auch einen Blick auf AutoEurope oder Sunny Cars werfen (bei letzterem ist immer auch eine All in One-Versicherung im Preis inbegriffen). Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, dass diese Websites nicht immer alle Autovermieter aufführen. Vergewissere dich also, dass du alle Preise miteinander verglichen hast.

Ein weiterer Tipp beim Mieten eines Autos: Nimm kein großes Auto. Die Straßen sind sehr eng, besonders wenn man durch die Städte fährt, und selbst mit den kleinsten Autos ist es manchmal sehr schwierig, durch die engen Gassen zu manövrieren. Deshalb ist es vielleicht auch keine schlechte Idee, eine Vollkaskoversicherung für das Auto abzuschließen…

Mietwagen Rundreise Azoren

Ein Mietwagen bringt dich an Orte, die du sonst niemals erreichen würdest!

Öffentliche Verkehrsmittel

Auf den Inseln gibt es öffentliche Verkehrsmittel, aber nur auf den am meisten besuchten Inseln sind diese auch wirklich gut (São Miguel, Terceira und Pico). Es gibt einige Busse, die einen in der Nähe von schönen Orten absetzen, aber man sollte dabei im Kopf haben, dass die Busse eher unregelmäßig fahren. Persönlich empfehle ich wirklich ein Auto. So kann man besser planen, wohin man fährt, wie lange man irgendwo bleiben will und selbst dafür sorgen, dass man nichts von den vielen schönen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf den Azoren verpasst. Viele Restaurants (und einige schöne Hotels) liegen außerdem oft nicht wirklich in der Nähe einer Bushaltestelle.

Auf den kleineren Inseln sind die Busverbindungen sehr schlecht. Manchmal gibt es sogar nur einen Bus pro Tag, weswegen ein Auto hier sicherlich die bessere Idee ist!

Du willst absolut kein Auto mieten? Dann denke über ein Fahrrad nach, aber stell sicher, dass dieses in einem einwandfreien Zustand ist, denn die Hügel und Berge auf den Azoren sind nicht gerade etwas für Anfänger!

Öffentliche Verkehrsmittel Azoren

Die öffentlichen Verkehrsmittel auf den Azoren sind zwar komfortabel, aber man erreicht mit ihnen nicht alle Sehenswürdigkeiten.

Inselhopping mit dem Flugzeug und dem Boot

Die Inseln der Azoren sind relativ weit voneinander entfernt. Wenn man auf den Azoren Inselhopping machen will, muss man manchmal mit dem Flugzeug fliegen, und manchmal das Boot nehmen.

Flugzeug: SATA Airlines

Um von Deutschland auf die Azoren zu fliegen, ist es vorteilhaft, sich die Angebote von SkyScanner anzusehen. Oftmals gibt es bereits Flüge für 40 € pro Flug.

Um von Insel zu Insel zu fliegen, kann man SATA Airlines nehmen (gehört zu Azores Airlines). Das ist die Fluggesellschaft der Azoren. Die Flugzeuge dieses Unternehmens fliegen zu/von jeder Insel auf den Azoren, aber auch nach/von Lissabon, Porto, Faro und Madeira und einigen Großstädten in Europa, Kanada und den Vereinigten Staaten.

Normalerweise muss man zwei Stunden im Voraus einchecken, aber für diese Kurzstreckenflüge ist das wirklich nicht nötig. Eine Stunde im Voraus einzuchecken reicht hier vollkommen aus.

Ein Flug zwischen den Inseln kostet ungefähr 80 bis 100 € pro Person.
Ein Flug vom portugiesischen Festland zu den Azoren liegt zwischen 80 und 250 €.
Möchtest du einen Überblick über alle Flüge pro Monat haben, um sofort die günstigsten Tage zu entdecken? Dann nutze SkyScanner. Du weißt nicht, wie diese Website funktioniert? Dann lies diesen Artikel über Tipps, wie man die günstigsten Flüge findet.

Inselhopping Azoren SATA Airlines

Die Aussicht aus dem Flugzeug ist übrigens auch nicht gerade schlecht…

Boot: Atlânticoline

Einige Inseln liegen viel näher beieinander, weshalb sie mit der Fähre leichter zu erreichen sind. Es gibt hierbei vor allem um die fünf Inseln Faial, Pico, São Jorge, Flores und Corvo.

Die Atlânticoline hat vier Verbindungen. Während der Hochsaison (3. Mai bis 29. September) kann man die gelbe Linie nutzen, die zwischen allen Inseln (außer Corvo) verkehrt.
Das ganze Jahr über kann man zudem auch die grüne, blaue und rosafarbene Route nutzen.

Die Kosten der Fähre variieren stark von Route zu Route, weswegen man besser die Website der Fähre aufsucht, um alle Preise angezeigt zu bekommen. Dort kann man auch den Fahrplan und die Verbindungen einsehen.
Vergiss nicht, dass es Sonderpreise für Familien und Gruppen gibt. Praktisch ist auch die Touristenkarte (Azores 4 you +), mit der man vier Fahrten zu beliebigen Inseln der Azoren für 130 € (Kinder 65 €) machen kann. Wenn man plant, viele Inseln zu besuchen, ist dies sicherlich billiger.

Atlanticoline Boote Azoren

Es gibt verschiedene Boote. Einige von ihnen transportieren nur Passagiere, andere nehmen auch Autos mit.

Rundreise auf den Azoren: Planung von Tag zu Tag

Wenn man eine Rundreise auf den Azoren plant, muss man natürlich Entscheidungen treffen. Alle Inseln während einer einzigen Reise zu besuchen ist wirklich zu viel des Guten.

Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich auf São Miguel, weshalb man auch nur dort bleiben könnte. Ich selbst habe vier Inseln bereist. Wenn du auf den Azoren auch Inselhopping machen willst, kannst du hier nachlesen, wie ich es gemacht habe:

Azoren Vulkan Besuchen

Die Azoren sind Vulkaninseln, und daher ist der Besuch einer Vulkanhöhle (Pico – Gruta das Torres) während des Urlaubs auf den Azoren natürlich Muss!

Tag 1: Von Deutschland nach Ponta Delgada (São Miguel)

Von Deutschland aus gibt es viele Fluggesellschaften, die direkt nach Ponta Delgada fliegen (ab 40 € für den Hinflug!).
Je nach Fluggesellschaft kommt man morgens oder abends an.

Am ersten Tag würde ich nicht zu viel planen, denn wenn man einmal angefangen hat, diese Insel zu erkunden, kann man nicht mehr so leicht damit aufhören. Trust me!
Als Hotel habe ich das schöne Caloura Hotel Resort (vier Sterne, ab 80 € pro Nacht) ausgewählt. Es ist zwar eine halbe Autostunde vom Flughafen entfernt, aber es lohnt sich definitiv.

Dieses Resort liegt in einer sehr ruhigen Gegend, serviert köstliches Frühstück und beschäftigt hilfsbereites und freundliches Personal, aber vor allem die Aussicht, die man vom Hotelzimmer aus hat, ist wirklich atemberaubend.

Man kann sich im Pool abkühlen und einen köstlichen Cocktail auf der Panoramaterrasse genießen. Meine persönliche Rundreise auf den Azoren hätte gar nicht besser beginnen können!

Caloura Hotel Resort Sao Miguel

Die Aussicht vom Caloura Hotel Resort ist nicht gerade übel, nicht wahr?

caloura hotel sao miguel azoren

Und erst das Zimmer. Auch nicht gerade schlecht!

Tag 2 bis 5: São Miguel

Erkunde die gesamte Insel! Es gibt viel zu sehen, aber alles ist ziemlich leicht zu erreichen und wenn man alles ein bisschen praktisch plant, muss man keine großen Entfernungen zurücklegen.

Ich schlage vor, jeden Tag einen bestimmten Teil der Insel zu entdecken. So muss man keine unnötigen Kilometer zurücklegen und kann alle Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf der Insel noch mehr genießen.

Meine Lieblingsorte auf São Miguel waren Boca do Infero, Caldeira das Sete Cidades, Lagoa do Fogo und die schöne Teeplantage. Buche auf jeden Fall auch eine Whale Watching Tour. Mit Terra Azul war ich sehr zufrieden (lies hier mehr über die Whale Watching Tour, die ich bei diesem Unternehmen gebucht habe).

Fotos von all diesen Sehenswürdigkeiten auf den Azoren (und einigen mehr) findest du in diesem Blogbeitrag.

boca do inferno sao miguel azoren

Boca do Inferno ist mein Lieblingsort auf São Miguel.

Tag 5 bis 7: Terceira

Mit SATA Airlines kann man einen sehr frühen Flug von São Miguel nach Terceira nehmen (2018 ging dieser um 07:10 Uhr morgens). Ich fand das sehr angenehm, denn das verschafft einem einen zusätzlichen Tag auf Terceira.

Auf Terceira gibt es viel weniger besondere Sehenswürdigkeiten als auf São Miguel, aber trotzdem empfehle ich, mindestens zwei oder drei Tage auf dieser Insel zu verbringen. So hat man genügend Zeit, das unglaublich gemütliche Angra do Heroísmo zu genießen oder sich vom Algar do Carvão verzaubern zu lassen. Empfehlenswert ist auch das Dorf “Biscoitos”. Hier trifft man auf ein wunderschönes Ufer, das mit schwarzem Lavagestein übersät ist. Möchtest du weitere Sehenswürdigkeiten (und Fotos) auf Terceira und den anderen Inseln entdecken? Dann lies unbedingt auch diesen Artikel.

Ich empfehle, eine Unterkunft in der Nähe von Angra do Heroísmo zu buchen. Von hier aus gibt es gute Straßen zu den schönsten Teilen der Insel und man findet hier auch die besten (und gemütlichsten) Restaurants, Bars und Cafés.

terceira angra do heroismo

Das wunderschöne Angra do Heroísmo auf Terceira.

Tag 7 bis 10: Pico

Beim Flug von Terceira nach Pico kann man wieder einen frühen Flug von SATA Airlines nehmen. Versuche, auf der linken Seite des Propellerflugzeugs zu sitzen, da man dann den beeindruckenden Montanha do Pico aus der Luft bestaunen kann.

Ich bin hier im Hotel Aldeia da Fonte untergekommen. Auf diesem Anwesen an der Südküste der Insel gibt es zehn voll eingerichtete Ferienhäuser, die mit allem ausgestattet sind, was das Herz begehrt. Obwohl es ein bisschen wie eine Art Center Parks aussieht, ist es tatsächlich ein Hotel. Das Bett wird täglich gemacht, und morgens gibt es ein ausgezeichnetes Frühstück.

Der Grund für meinen Aufenthalt hier war die schöne Aussicht. Die Häuser liegen direkt an der Küste, und wenn man ein wenig herumläuft, hat man eine wirklich großartige Aussicht (und dieser Pool!!! Oh my god!).

Aldeia da fonte hotel azoren pico

Das Schwimmbad des Hotels Aldeia da Fonte. Ideal, um während der Rundreise auf den Azoren auch einmal zu entspannen.

Genau wie auf Terceira kann man eigentich die ganze Insel als eine Art Sehenswürdigkeit ansehen, und es gibt sicherlich genug zu tun, um hier drei Tage zu verbringen.

Wenn man abenteuerlustig ist (oder einfach nur etwas Besonderes erleben will), sollte man auf jeden Fall auch in die Gruta das Torres hinabsteigen.

Es gibt mehrere vulkanische Korridore, die man auf den Azoren besuchen kann, aber ich glaube nicht, dass man irgendwo anders eine bessere Erfahrung machen kann als hier. Nachdem man die Tickets im schönen Besucherzentrum (das übrigens im Jahr 2005 einen wichtigen Architekturpreis gewann) gekauft hat, steigt man auf moosbewachsenen Wegen hinab. Und dort beginnt die spektakuläre Natur eigentlich auch schon. Moose, die man sonst kaum finden kann, Pflanzen, die die Lavafelsen mit ihren Wurzeln festhalten und schöne Felsformationen, über die der Reiseleiter einem gerne mehr erzählt.

Sobald man von der Dunkelheit umhüllt ist, versinkt man noch tiefer unter der Erde, und das alles nur mit einer Taschenlampe ausgestattet. Hier wurde kein künstliches Licht aufgehängt, was für ein tolles Erlebnis sorgt. Entdecke den Abenteurer in dir und tu so, als würdest du diese Höhle zum ersten Mal entdecken. Unterwegs begegnen einem wunderschöne (und seltsame!) Kreaturen und die Sinne werden von allen Seiten angeregt. Anderthalb Stunden sind in diesen dunklen Tiefen unserer schönen Welt wirklich rasend schnell vorbei.

Kletterst du lieber hoch statt runter? Dann versuche, den Gipfel des Monte Pico zu erklimmen! Vergiss nicht, ein paar schöne Museen zu besuchen (ich fand das Museu dos Baleeiros sehr empfehlenswert), und in den schönen Landschaften herumzufahren (der Lagoa do Capitão ist definitiv einen Stopp wert, aber auch die Weinberge, die man überall sieht, sind ziemlich beeindruckend). Die Aussichten auf dieser Insel sind wirklich atemberaubend!

Pico azoren vulkan

Dieser erloschene Vulkan ist von fast überall auf der Insel aus zu sehen. Wunderschön!

Tag 10 bis 12: Faial

Von Pico aus dauert die Fahrt nach Faial nur etwa dreißig Minuten. Atlânticoline bietet zwei Fahrten pro Tag an, einmal morgens und einmal am späten Nachmittag. Ich habe die frühe Fähre genommen, weil der Aufenthalt auf Faial sonst zu kurz gewesen wäre.

Diese Insel mag zwar klein sein, aber sie ist vollgepackt mit schönen Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkten und wunderbaren Aktivitäten. Fahr ruhig einmal um die Insel herum und bewundere die Diversität der verschiedenen Inseln der Azoren. Von fast überall auf Faial kann man die Konturen vom Pico sehen. Einen schöneren Hintergrund kann man sich gar nicht wünschen!

Ein Muss auf dieser Insel ist der Vulkan Capelinhos und das zugehörige Museum. Die kurvenreichen Straßen von Faial, umgeben von Hunderten von Grüntönen, lösen sich so plötzlich in nichts auf, dass man sich kneifen muss, um es wirklich zu glauben. Während man leise nach unten rollt, stellt man fest, dass die pflanzenreiche Landschaft einer grauen und schwarzen Sandmasse weicht, die an einen fernen Planeten erinnert. Die einzige Farbe, die man hier sieht, stammt von einigen widerstandsfähigen Pflanzen, die es geschafft haben, sich zwischen der Vulkanasche zu behaupten. Und auch der schöne Leuchtturm ist in dieser trockenen und dürren Landschaft ein Blickfang.

Besuche das hochmoderne Museum, das sich teils unterirdisch und teils überirdisch befindet (du wirst noch herausfinden, warum) und lass dich über die Entstehung der Azoren informieren und erfahre, welche Arten von Vulkanen es gibt und wie diese Bad Boys funktionieren. Das Museum ist sehr interessant und nicht zu groß, weshalb es nicht langweilig wird. Als Krönung kann man nach dem Besuch auch den Leuchtturm besteigen. Von dort aus kann man die vulkanische Landschaft um sich herum noch mehr bewundern.

Weitere Attraktionen auf Faial sind der gigantische Caldeira (ein Krater mit einem Durchmesser von acht Kilometern) und der paradiesische Porto Pim. Dies ist meiner Meinung nach der schönste Strand der Azoren.

Faial Rundreise Azoren Leuchtturm Capelinhos

Der Ausblick vom Leuchtturm, dem Wahrzeichen des Capelinhos, ist wunderschön! Das findet dieser (verrückt gekleidete) Tourist anscheinend auch!

Tag 12 bis 14: São Miguel

Um diese schöne Reise zu beenden, muss man noch einmal nach São Miguel zurückkehren (oder man bucht seinen Rückflug von einer anderen Insel aus, aber dann muss man umsteigen und vielleicht auch mehr zahlen). Aber eine Rückkehr nach São Miguel ist auch nicht schlimm, denn vielleicht gibt es dort noch Orte, die man noch nicht entdeckt hat, oder man möchte bestimmte Sehenswürdigkeiten noch einmal besichtigen.

In den letzten zwei Tagen habe ich im Solar do Conde übernachtet, weil dieses Hotel etwas näher an Ponta Delgada und den spektakulären Sete Cidades und Boca do Inferno liegt.

Insgesamt habe ich meine letzten Tage eigentlich sehr ruhig angehen lassen. Ich habe am Strand gechillt (Praia das Milícias – einer der besseren Strände auf dieser Insel), habe eine Ananasplantage besichtigt und meine letzten Stunden damit verbracht, Ponta Delgada zu erkunden.

Sao Miguel Rundreise Azoren Inselhopping

An schönen Aussichten wird es dir während deiner Rundreise auf den Azoren sicherlich nicht mangeln!

Tag 14: Zurück nach Hause

Genieße die letzten Stunden auf den Azoren, denn (leider) ist es jetzt auch schon wieder Zeit für den Rückflug.

Mit den Direktflügen von São Miguel (oder einer anderen Insel) aus ist man in etwa vier Stunden wieder zurück in Deutschland.

Wenn man seinen Urlaub auf den Azoren etwas im Voraus plant, kann man Tickets bereits für 40 € pro Person buchen. Das ist ein echtes Schnäppchen, wenn du mich fragst!

Terceira Azoren Rundreise

Und glaub mir… Wenn du wieder zu Hause bist, wirst du den Urlaub auf den Azoren garantiert vermissen!

Die leckersten Restaurants auf den Azoren

Ich denke, dass die Azoren ein perfektes Urlaubsziel für Abenteurer und Naturliebhaber sind, aber Feinschmecker haben es hier deutlich schwerer.
Es gibt zwar viele Restaurants auf den Azoren, aber um ehrlich zu sein, fand ich sie oft nicht wirklich lecker oder nicht echt gemütlich.
Um die Auswahl für euch leichter zu gestalten, habe ich eine Liste der gemütlichsten und leckersten Restaurants auf den Azoren zusammengestellt:

Die besten Restaurants auf São Miguel:

A Casa do Abel – Dies ist zweifellos mein Lieblingsrestaurant auf São Miguel. Und ich bin nicht der Einzige, der das findet, denn hier muss man fast immer einen Tisch reservieren. Es ist hier zwar etwas teurer als in anderen Restaurants auf der Insel (28 € für eine Vorspeise, einen Hauptgang, ein Dessert und einen Cocktail, man kann sich also nicht beschweren), aber die Qualität ist großartig! Es handelt sich hierbei um ein Restaurant, das sich auf köstliches Rindfleisch spezialisiert hat, daher empfehle ich, dies auch zu bestellen. Die unglaublich freundliche Bedienung, die schöne Einrichtung und das butterzarte Steak lassen das Wasser in meinem Mund noch jetzt zusammenlaufen.

Dieses Restaurant ist zwar ein Stück von Ponta Delgada entfernt, befindet sich aber in der Nähe des Caloura Hotel Resort. Wenn man dort unterkommt, sollte man das A Casa do Abel also unbedingt aufsuchen.

À Terra Fornaria – Dieses Restaurant gehört zum Furnas Boutique Hotel. Dieses schöne Hotel (hier sollte man wirklich unterkommen, wenn man in diesem Teil von São Miguel wohnen möchte) liegt in der Nähe der Fumarolen von Furnas und nicht weit vom botanischen Garten Terra-Nostra-Park entfernt. Ich habe hier einen Burger gegessen und muss sagen, dass er wirklich lecker war. Frische und knusprige Pommes frites, ein frischer Salat, eine leckere und passende Sauce und ein perfekter Hamburger zwischen einem frisch gebackenen Sandwich. Wenn der Hamburger schon so gut schmeckt, denke ich, dass auch der Rest der Speisen von höchster Qualität sind.

Bar Caloura – Dieses Restaurant gehört demselben Betreiber wie “A Casa do Abel”, weshalb man auch hier viele leckere Gerichte erwarten darf. Das Restaurant befindet sich am Hafen von Caloura und obwohl es eigentlich eine gewöhnliche Strandterrasse ist, ist es hier sehr gemütlich. In der Küche wird ausschließlich mit frischen Produkten (man kann seinen eigenen Fisch auswählen) gearbeitet, und die Portionen sind riesig. Probier als Vorspeise den Tintenfisch, denn der ist einfach nur köstlich!

Casa da Rosa – Im Zentrum von Ponta Delgada befindet sich diese(s) Bar / Restaurant. Ich fand es hier zwar nicht richtig gemütlich, aber ungemütlich kann ich es auch wieder nicht nennen. Das Essen wird sehr schlicht serviert, ist aber lecker und auch sehr preiswert. Ich habe ein vegetarisches Mittagessen genommen und war angenehm überrascht.

Louvre Micaelense – Dies ist eigentlich kein Restaurant, sondern ein Teesalon, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist! Man bekommt hier echt leckeren (und frischen!) Tee und süße Backwaren serviert, aber eigentlich ist es das Interieur, das das Café so gemütlich macht. Die schönen Vitrinen und die gemütliche Einrichtung machen den Kuchen mit Kaffee oder Tee gleich noch viel leckerer.

Casa Do Abel Restaurants Azoren Sao Miguel

Ein herrliches Stück Fleisch mit leckerem Kartoffelpüree (mit Trüffeln!) im Casa do Abel.

Die besten Restaurants auf Terceira:

Die Restaurants auf Terceira fand ich während meiner Rundreise über die Azoren am wenigsten beeindruckend.

Q.B. Food Court – Dies war für mich zweifellos das beste Restaurant auf Terceira. Nachdem ich es erst einmal entdeckt hatte, bin ich jeden Abend dort essen gegangen.

Das Restaurant verteilt sich auf zwei Stockwerke. Im Obergeschoss wird feines Essen serviert und im Erdgeschoss gibt es eine größere Speisekarte mit Fast Food, aber auch mehr als genug anderen Gerichten. Ich kann die frischen Pizzen definitiv empfehlen, aber das Hähnchen mit Süßkartoffeln fand ich ebenfalls sehr lecker.

Quinta dos Açores – Eine sehr einfache, aber leckere Küche. Außerdem hat man vom Balkon aus einen schönen Ausblick. Man darf hier keine feine Küche, sondern gewöhnliche, einfache Gerichte erwarten. Außerdem ist es sehr preiswert und man hat eine große Auswahl.

qb food court terceira azoren restaurants

Ein köstlicher Burger mit Ratatouille im QB Food Court.

Die besten Restaurant auf Pico:

Aldeia da Fonte – Das Hotel, in dem ich wohnte, hatte eine sehr gute Küche. Ich habe dort zweimal gegessen und kann beide Gerichte auf jeden Fall empfehlen. Der gegrillte Tintenfisch und das Filet Mignon waren beide sehr köstlich.

Caffe 5 – Hier ist es ein bisschen klein und darum schnell voll, aber die einfachen Gerichte sind sorgfältig zubereitet und sehr lecker. Ich würde dieses Restaurant eher zum Mittagessen oder für Zwischendurch empfehlen, da die Speisekarte sehr übersichtlich ist.

aldeia da fonte restaurant pico azoren

Das war ohne Zweifel der beste Tintenfisch, den ich während meiner Rundreise auf den Azoren gegessen habe! (Restaurant Aldeia da Fonte)

Die besten Restaurants auf Faial:

Aldina – In der Nähe des schönen Praia do Almoxarife befindet sich dieses moderne Restaurant mit Blick aufs Meer und den schönen Strand. Dem Interieur wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt und deswegen bereitet einem das Essen hier einfach Freude. Die Speisekarte ist recht umfangreich und auch sehr lecker. Ich habe die Pasta mit Scampi genommen und wurde nicht enttäuscht! Ebenso kann ich die leckere Crème brûlée empfehlen (für nur 3,50 €). Ein weiterer Pluspunkt: Die Bedienung hier ist sehr freundlich.

Genuíno – Dieses Restaurant befindet sich in der Nähe des paradiesischen Porto Pim und bietet vom Dachgeschoss aus einen Blick auf den Strand. Die Speisekarte ist hier ebenfalls sehr umfangreich, konzentriert sich aber hauptsächlich auf Fischgerichte. Ich hatte totale Lust auf Fish and Chips und bekam eine riesige Portion mit leckeren, frischen Pommes frites serviert. Auch hier kann man gemütlich sitzen und lecker essen. Hast du etwa zu viel gegessen? Dann ruh dich am Strand aus. Es gibt keinen besseren Ort, um dem Magen etwas Ruhe zu gönnen!

aldina restaurant faial

Das Restaurant Aldina in Faial. Innen ist es wunderschön, aber auch auf der Terrasse kann man herrlich sitzen!

Meine Erfahrungen mit den Azoren und was man dort erwarten kann

Ich persönlich denke, dass dies eine der schönsten Reiseziele in Europa ist.

Es ist einfach unglaublich, wie viele Grüntöne es hier gibt, wie viele Vögel man hier zwitschern hört und herumfliegen sieht und wie hell die Sterne die Nacht erleuchten! Wenn man die Natur liebt, sollte man auf jeden Fall über einen Urlaub auf den Azoren nachdenken. Auch für einen Wanderurlaub ist man hier an der richtigen Adresse!

Strandliebhaber werden es hier aber deutlich schwerer haben. Auf den Azoren gibt es zwar Strände, aber diese sind nicht wirklich paradiesisch.

Die Sandstrände sind im Vergleich zu denen an der deutschen Küste auch relativ klein, andererseits gibt es aber schöne (felsige) schwarze Strände, an denen man einen schönen Sonnenuntergang mit einem leckeren (und billigen!) Cocktail in der Hand genießen kann.

Die Azoren sind für unsere Verhältnisse sicherlich kein teures Urlaubsziel. Für einen Cocktail zahlt man meistens weniger als fünf Euro, und für ein Abendessen mit Vorspeise, Hauptgericht, Dessert und Cocktail muss man auf São Miguel weniger als dreißig Euro pro Person bezahlen. Auf den anderen Inseln ist es noch billiger.

In Deutschland ist man in Sachen Essen natürlich verwöhnt, aber das Essen auf den Azoren fand ich wirklich nicht wow. Es gibt dort viel Fisch und Steaks, die aber meistens nicht so gut wie bei uns sind. Auch sind die Restaurants selten wirklich gemütlich. Beachte am besten wirklich die oben aufgeführte Liste der leckersten (und gemütlichsten) Restaurants. Ich finde, dass diese Restaurants im Vergleich zu den anderen Restaurants, die ich aufgesucht habe, wirklich großartig waren.

Lagoa das Furnas Azoren Inseln

Noch so eine verrückte (oder bin ich verrückt?) Sehenswürdigkeit auf São Miguel: Der Lagoa das Furnas!

Wie fand ich die verschiedenen Inseln?

Ich muss zugeben, dass ich von den verschiedenen Inseln, die ich bereist habe (São Miguel, Terceira, Pico und Faial), sehr überrascht war, denn sie waren alle wirklich sehr unterschiedlich.

Die Natur, die Mentalität der Bewohner, die touristische Infrastruktur, die Landschaft, die Sehenswürdigkeiten,… Die Fotos von den Azoren, die man von Google kennt, stammen fast alle von São Miguel. Das ist logisch, denn hier findet man auch die spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Azoren.

Für mich war es schon ein bisschen gewöhnungsbedürftig, als ich von all diesen schönen Aussichten auf das viel ruhigere und weniger touristische Terceira reiste. Zuerst dachte ich, dass ich diese Insel nicht mögen würde, aber ich gab ihr etwas Zeit und begann langsam, den Charme von Terceira immer mehr zu schätzen (das schöne Angro do Heroismo zum Beispiel)!

Je nachdem, was man erleben möchte, empfehle ich, sich nur für eine Insel zu entscheiden oder Inselhopping auf den Azoren zu machen.

Terceira, Pico und Faial sind viel ruhiger als São Miguel. Auf diesen drei Inseln gibt es viel weniger Sehenswürdigkeiten und Touristen. Wenn man viele Dinge besichtigen und Aktivitäten planen will, empfehle ich unbedingt São Miguel.

Magst du es lieber etwas ruhiger? Dann genieße die endlose Ruhe und die grüne Umgebung der anderen Inseln. Wanderer kommen eigentlich überall auf ihre Kosten.

Die schönste Insel der Azoren? Das ist schwer zu sagen, aber ich würde sagen, dass es São Miguel ist. Hier gibt es einfach am meisten zu sehen und die Sehenswürdigkeiten sind wirklich sehr beeindruckend. Pico kommt an zweiter Stelle, denn der mächtige Vulkan, den man von überall auf der Insel aus sieht, bringt einen wirklich zum Staunen.

Mir ist übrigens auch aufgefallen, dass alle Inseln je nach Wetter unterschiedlich aussehen. Deshalb empfehle ich dringend, sich bei der Urlaubsplanung für die (touristischen) Sommermonate zu entscheiden. Das Wetter ist dann viel besser und mit einer strahlenden Sonne macht alles doch gleich viel mehr Spaß, oder?!

Weinmuseum Pico Azoren

Das Weinmuseum von Pico. Nicht wirklich interessant, aber in einer sehr schönen Umgebung gelegen!

Noch ein paar Tipps für einen gelungenen Urlaub auf den Azoren

  • Miete ein Auto. Ich weiß, ich weiß… Ich wiederhole mich. Aber es ist wahr: Ohne Auto kommt man auf den Azoren nirgendwo hin, oder man muss viel Geld für Ausflüge bezahlen. Auf São Miguel kann man die meisten Sehenswürdigkeiten noch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder Touren erreichen, aber auf den anderen Inseln wird das wirklich eine Herausforderung.
  • Versuche, deine Reise auf den Azoren in den Sommermonaten zu planen. In den Sommermonaten ändert sich das Wetter schlagartig, denn zu dieser Jahreszeit verwandeln sich die Azoren in ein tropisches Paradies. Dann gibt es wenige Wolken, fast keinen Regen und beinahe immer Sonne. Von Mitte September bis Mitte Mai ist das Wetter komplett anders und manchmal scheint es ganz so, als würden vier Jahreszeiten an nur einem Tag zusammenkommen… Wenn man seinen Urlaub jedoch in den Sommermonaten bucht, muss man sich keine Gedanken über das Wetter machen. Und glaub mir, ein so traumhaft blauer Himmel macht die Umgebung wirklich noch viel schöner!
  • Bring genügend Schichten Kleidung mit. Vor allem, wenn du außerhalb der Sommermonate reist. Dann ist man auf jeden Fall besser vorbereitet!
  • Gute Schuhe sind ein Muss. Dies ist einer meiner wichtigsten Tipps für die Azoren. Wenn man die schönsten Orte für Fotos erreichen will, muss man manchmal ein Stück laufen oder sogar klettern. Deshalb ist es wichtig, dass man gutes Schuhwerk mitbringt, das auch schmutzig werden darf. Für das perfekte Foto muss man eben auch etwas tun!
  • Nimm immer Badesachen mit. Es gibt viele Badeorte auf den Azoren, in die man sich einfach nur reinfallen lassen will. Und wenn man dann keinen Badeanzug oder keine Badehose zur Hand hat, ärgert man sich tierisch. Entspann dich im orange-braunen Wasser der Thermen, schwimm in einem „Natural Pool„, lass dir von einem tosenden Wasserfall eine Rückenmassage verpassen oder spring in deinen Hotelpool. Wo auch immer man ist, es gibt genügend gute Gründe, die Badesachen während der gesamten Rundreise auf den Azoren nicht auszuziehen.
  • Schmier dich mit Sonnencreme ein! Ich verbrenne mich wirklich nicht schnell, aber hier war ich schon nach einer Stunde (bei nur 20°C!) so rot wie ein Hummer. Es gibt viele Unterschiede im Relief der Azoren, aber auch der kühle Wind am Meer kann tückisch sein…
  • Sorg dafür, dass du genügend Speicherplatz auf deiner Kamera hast, denn die Kamera ist im Handumdrehen voller Fotos. Die Azoren sind einer der fotogensten Orte, die ich je gesehen habe.
Azoren Kühen

Und noch ein letzter Tipp für deinen Urlaub auf den Azoren: Vergiss nicht, den vielen Kühen einmal Hallo zu sagen. Sie sind einfach großartig und äußerst geduldige Models!

Eine Pauschalreise auf die Azoren planen

Konnte ich dich überzeugen? Dann plane deinen Urlaub selbst oder schau dir diese tollen Angebote an:

Momenteel zijn er geen aanbiedingen gevonden
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann gib ihm 5 Sterne! Vielen Dank.
 
Dieser Artikel enthält einige Affiliate-Links. Wenn du etwas über diesen Reiseveranslater buchst, bekomme ich eine kleine Provision auf die Buchung. Du bezahlst dafür keinen Aufpreis. Du kannst diesen Prozess als Möglichkeit sehen, diesen Blog zu unterstützen, wenn er dir gefallen hat. Ich benutze diese Reiseveranstalter selbst, und ich empfehle ausschließlich Reiseveranstalter, die ich auch selbst benutze.
 

Folgst du mir bereits in den Social Media?


Hallo, ich bin Sam Van den Haute. Wärend der letzten 5 Jahre bin ich fast ständig um die Welt gereist. Die Suche nach Abenteuern und der Besuch schöner Orte sind meine Leidenschaft. Lass dich von mir mit tollen Geschichten, schönen Bildern und nützlichen Tipps zu meinen Reiseabenteuern inspirieren. Auf meiner Facebook-Seite und meinem Instagram-Profil findest du die neuesten Updates und wunderschöne Bilder, die dich für deine nächste Reise inspirieren.
Schließ dich meinen Tausenden von Followern an, um die neuesten Updates zu erhalten!

Like Checkoutsam auf Facebook
 

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Checkoutsam | Reiseblog und Reiseführer